AKTIE IM FOKUS 2: Analysten von BASF beeindruckt - Aktie steigt auf Rekordhoch

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von BASF haben am Freitag Rekordhöhen erklommen. Nach kräftigen Kursgewinnen am Vorabend, als der Chemiekonzern starke Quartalszahlen vorgelegt hatte, ging es infolge zahleicher positiver Analystenkommentare nun weiter nach oben.

Kurz vor Mittag stand ein Plus von 2,49 Prozent auf 98,54 Euro zu Buche. Seit Jahresbeginn haben die BASF-Aktien damit bereits um 7,3 Prozent zugelegt, womit sie zu jenen Werten im Dax zählen, die bislang besonders gefragt sind.

Analyst Christian Faitz von Kepler Cheuvreux reagierte auf das Zahlenwerk von BASF an diesem Morgen mit einer Kurszielanhebung von 112 auf 116 Euro und bestätigte sein Kaufurteil. "In Ludwigshafen ist alles gut", fasste er zusammen. Das für 2017 avisierte bereinigte operative Ergebnis liege klar über den Markterwartungen und noch deutlicher über seiner Schätzung. Er nahm seine Prognosen für 2017 und auch die Folgejahre nach oben.

Oliver Schwarz von Warburg Research hob ebenfalls sein Kursziel an. Er stockte es um 4 Euro auf 115 Euro auf, sprach von einer erfreulichen Überraschung auf der Ergebnisseite von BASF und bekräftigte seine Kaufempfehlung. "Das starke Ergebniswachstum geht primär auf die günstige Geschäftsentwicklung mit Chemikalien zurück", schrieb er und verwies auf höhere Volumina und Preise für chemische Grundstoffe.

Die "größte positive Überraschung" im vierten Quartal ist laut dem Warburg-Analysten jedoch die Entwicklung im Bereich Agricultural Solutions gewesen, in dem chemischer und biologischer Pflanzenschutz, Saatgutbehandlung und Ähnliches gebündelt sind. "Trotz eines Rückgangs des operativen Ergebnisses von 18 Prozent vor Sondereinflüssen in den ersten neun Monaten 2017, hat ein sehr starkes viertes Quartal den Tag gerettet und das Jahres-Ebit vor Sondereinflüssen fast wieder auf das Niveau von 2016 katapultiert", so Schwarz.

Am deutlichsten setzte laut Händlern Analyst Cooley May von der australischen Bank Macquarie sein Kursziel hoch. Es liege nun bei 118 Euro nach bisherigen 105 Euro, hieß es. Das wäre eine neue Höchstmarke unter den im dpa-AFX Analyser aufgeführten 20 Experten und signalisiert, dass die Aktie noch weitere fast 20 Prozent Luft nach oben hat.

Die starke Geschäftsentwicklung von BASF gab auch den Aktien des Spezialchemieunternehmens Lanxess und den Papieren des Kunststoffspezialisten Covestro Auftrieb.