Ajax-Shootingstar Justin Kluivert: Diese Klubs reizen mich

Der Ex-Stürmer der Blaugrana hat sich zur Zukunft seines umworbenen Sohnes geäußert – und ihm dabei zu keinem bestimmten Klub geraten.

Offensivspieler Justin Kluivert von Ajax Amsterdam hofft darauf, eines Tages für einen europäischen Top-Klub aufzulaufen. "Wenn man ein gutes Angebot bekommt, weiß man nie", sagte der 18-Jährige in einem Interview mit Helden.

Besonders reizvoll sei die englische Premier League. "Arsenal, Tottenham, Chelsea oder Manchester United sind nette Klubs. Ich kann mir vorstellen, in ein paar Jahren dort zu spielen", erklärte Kluivert.

Kluivert: Lieber Barca als Real

Interessant findet der niederländische U21-Nationalspieler zudem die spanischen Schwergewichte FC Barcelona und Real Madrid. "Ich würde aber wirklich lieber nach Barcelona als zu Real Madrid wechseln. Barcelona ist in meinem Herzen, aber wer wäre ich, um zu Real Madrid nein zu sagen?", meinte Kluivert, dessen Vater Patrick von 1998 bis 2004 für die Katalanen aufgelaufen war.

In Amsterdam steht Kluivert noch bis 2019 unter Vertrag. Die Ajax-Verantwortlichen um Sportdirektor Marc Overmars wollen den Kontrakt derzeit verlängern. "Ich spreche mit seinem Berater Mino Raiola und habe immer noch ein gutes Gefühl, dass wir eine Einigung erzielen werden", erklärte Overmars zuletzt bei De Telegraaf.

In der laufenden Saison kam Kluivert in 19 Ligaspielen zum Einsatz und erzielte dabei sechs Treffer.