Ajax-Kapitän Dusan Tadic faltet Youngster Sergino Dest zusammen

Dusan Tadic, Kapitän von Ajax Amsterdam, hat erklärt, warum er dem jungen Rechtsverteidiger Sergino Dest im Eredivisie-Spiel gegen Heerenveen (3:1) am Samstagabend eine wütende Standpauke hielt.

Wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff ging Tadic mit weit aufgerissenen Augen auf Dest zu und schrie den 19-jährigen US-Amerikaner an. Dest hatte dem Serben zunächst noch Contra gegeben.

Ajax: Tadic monierte mangelndes Defensivdenken bei Dest

Tadic hatte sich darüber echauffiert, dass der direkt hinter ihm spielende Dest, der beim FC Bayern auf dem Einkaufszettel stehen soll, auf ihrer rechten Außenbahn mitunter die Defensive vernachlässigte. "Das ist im Fußball normal. Ich habe ihm gesagt, dass er nicht immer nach vorne gehen kann. Wenn ich in dieser Situation den Ball verloren hätte, wären wir möglicherweise 0:1 in Rückstand geraten. Ich war ein wenig emotional", sagte Tadic nach der Partie bei Fox Sports.

Auf dem Weg in die Kabine versöhnten sich die beiden bereits und Tadic erklärte Dest, was ihn auf die Palme gebracht hatte.

Stand es zur Pause noch 0:0, brachte der 31-jährige Offensivmann Ajax mit einem Doppelpack in Halbzeit zwei auf die Siegerstraße. Am Ende gewannen die Amsterdamer in Heerenveen mit 3:1 und verteidigten damit die Tabellenführung in der Eredivisie. Verfolger AZ Alkmaar sitzt Tadic und Co. aber punktgleich im Nacken und ist nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz Zweiter.