Ajax‘ Abdelhak Nouri hat Intensivstation verlassen

Bei einem Testspiel brach Abdelhak Nouri zusammen und wird von nun an bleibende Hirnschäden haben. Am Dienstag konnte er die Intensivstation verlassen

Das Schicksal des jungen Abdelhak Nouri bewegt die Fußball-Welt: Der 20-Jährige brach bei einem Testspiel gegen Werder Bremen am 8. Juli 2017 mit einem Herzstillstand zusammen und musste wiederbelebt werden. Davon wird der Profi von Ajax Amsterdam schwere und bleibende Hirnschäden davontragen. Nun gab der Verein bekannt, dass Nouri die Intensivstation verlassen konnte, jedoch immer noch im Krankenhaus ist.

Der Zustand des Niederländers habe sich dahingehend verbessert, dass Nouri nicht mehr im künstlichen Koma liegt und selbst atmet. Die Schwere der Diagnose sei indes aber dennoch unverändert.

Zudem bedankte sich die Familie für die Unterstützung und die Wünsche, die sie in den vergangenen Wochen von Fans, Teamkollegen und Freunden erhalten hatte. Nach dem Zusammenbruch auf dem Spielfeld im Zillertal versammelten sich Fans mit Bannern und Genesungswünschen vor Nouris Elternhaus und dem Trainingsgelände von Amsterdam. Zum ersten Training nach der Tragödie unterbrachen zudem einige Ajax-Spieler ihren Urlaub und zeigten ihr Mitgefühl.

Der 20-Jährige spielt seit seiner Jugend für Ajax Amsterdam und debütierte am 21. September 2016 für die Profimannschaft.