Ähnliche Zutat wie in Viagra: Rückrufaktion für Kaffee

Der Kaffee einer texanischen Firma kann gesundheitsschädlich sein. (Bild: ddp images)

Oh, schade, dürften sich einige Amerikaner denken, für deren Instant-Kaffee gerade eine Rückrufaktion läuft. Denn das Pulver enthält einen Stoff, der so ähnlich auch in Viagra vorkommt. Klingt lustig, könnte aber echt gefährlich werden.

Die Firma Bestherbs Coffee LLC aus Texas hat eines ihrer Kaffeeprodukte aus dem Verkehr gezogen. Konkret betroffen ist der Instant-Kaffee “New Kopi Jantan Tradisional Natural Herbs Coffee”. Der Grund: Die US Food and Drug Administration, die in den USA für Arzneimittelzulassungen und die Lebensmittelüberwachung zuständig ist, hat in dem Pulver eine nicht deklarierte, Besorgnis erregende Substanz gefunden.

Lesen Sie auch: Durchsichtiger Kaffee?! Das steckt hinter dem neuen Trend-Drink

Dabei handelt es sich um den Inhaltsstoff Desmethyl Carbodenafil, der dem Wirkstoff Sildenafil ganz ähnlich ist. Und der wiederum wird bei Männern zur Behandlung von Potenzproblemen eingesetzt, weshalb er auch in Viagra enthalten ist. Vor allem für Konsumenten, die verschreibungspflichtige Medikamente gegen Diabetes, hohen Blutdruck, hohes Cholesterin oder Herzkrankheiten einnehmen, könnte das gefährlich werden. Denn die enthalten oft Nitrate, mit denen sich der nicht deklarierte Wirkstoff nicht verträgt. Die Kombination  diekönnte den Blutdruck auf ein gefährliches Level senken.

Lesen Sie auch: Neuer Trend aus Hamburg: Diese Brause wird aus Kaffee-Abfall gemacht

Dazu fand die Behörde auch noch Spuren von Milch in dem Pulver. Auch die wurde nicht bei den Inhaltsstoffen aufgeführt und stellt eine Gefahr für Menschen da, die allergisch dagegen sind. In den USA wurde das Produkt von Juli 2014 bis Juni 1016 online vertrieben. Die Kunden werden jetzt aufgefordert, den Kaffee zurückzugeben. Bislang sind aber keine Fälle bekannt, in denen der potente Kaffee tatsächlich zu einem gesundheitlichen Problem geführt hätte.

Sehen Sie auch: So viele Insekten nehmen wir unbewusst mit dem Kaffee zu uns