Aggressiver Schwan von Polizei verhaftet wie in „Hot Fuzz“

Der Schwan (CambsCopsSC)

Ein wütender Schwan wurde aufgrund „aggressiven Verhaltens verhaftet“ und die Szene erinnerte an den Film „Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis“.

Die Polizei in Cambridgeshire in England sperrte den Vogel in den Kofferraum eines Streifenwagens, nachdem er „den Verkehr auf dem Highway blockiert“ hatte.

Die Einsatzkräfte posteten Fotos des Tieres im Kofferraum ihres Streifenwagens mit dem Hashtag #HotFuzz in Anspielung auf Edgar Wrights Komödie.

In diesem Film verhaftet Polizist Nicholas Angel, gespielt von Simon Pegg, einen vermissten Schwan.

Die Polizisten twitterten: „Einer in Gewahrsam nach aggressivem Verhalten im Straßenverkehr, Fahrerflucht und Behinderung des Verkehrs auf dem Highway! Warten auf den Tierschutz. #HotFuzz #NoSwansWereHarmed #SIKing”

Die Königliche Gesellschaft für die Verhütung von Tierquälerei (RSPCA) setzte das Tier nach seiner „Verhaftung“ in einem Fluss wieder aus.


Einer in Gewahrsam nach aggressivem Verhalten im Straßenverkehr, Fahrerflucht und Behinderung des Verkehrs auf dem Highway!  Warten auf den Tierschutz.

Die Polizisten wurden von besorgten Bürgern gerufen, die den Schwan auf der A1123 in St. Ives entdeckt hatten. Die Einsatzkräfte sagten, es wurde gemeldet, dass der Schwan von einem LKW angefahren worden war und auf einer Brücke in der Nähe gelandet sei. Die Tierschutzorganisation fand jedoch keinerlei Anzeichen für eine Verletzung.

Der Schwan war unverletzt, trotz anderer Aussagen von besorgten Bürgern. (CambsCopsSC)


Einer in Gewahrsam nach aggressivem Verhalten im Straßenverkehr, Fahrerflucht und Behinderung des Verkehrs auf dem Highway!  Warten auf den Tierschutz.

Auf die Frage, ob der Schwan den Sicherheitsgurt angelegt hatte oder nicht, twitterten die Polizisten: „Flügel gut gesichert mit Klettbändern. Wir wollten nicht, dass er sich bei all der Aufregung selbst verletzt.“

Jemand anderer fragte, ob er an Herrn P. I. Staker zurückgegeben wurde – eine Anspielung auf den Film von 2007, in dem Polizisten seltsame Morde im fiktiven Städtchen Sandford untersuchen.

Und noch jemand fügte hinzu: „Ich kam für die Hot Fuzz Gifs und wurde nicht enttäuscht.“

Technisch gesehen gehören alle unmarkierten Schwäne der Königin. Einen Schwan zu entwenden, kommt einem Diebstahl gleich und einen zu verletzen, kommt einer Sachbeschädigung gleich.

Beide Delikte gegen Schwäne wurden laut Polizei in den vergangenen Jahren erfolgreich verfolgt.

Anthony Pearce