Agenten-Thriller "Red Sparrow" läuft an

Ein Agententhriller voller Action: Jennifer Lawrence in der Rolle einer russischen Ballerina, die gegen ihren Willen für die Geheimagentenschule "Sparrow" rekrutiert wird. Dort lernt sie ihren Körper als Waffe einzusetzen, zu verführen und zu töten. Doch gleich ihre erste Mission, die auf einen CIA-Agenten zielt, setzt die Sicherheit beider Nationen aufs Spiel.

Der Film von Regisseur Francis Lawrence, bekannt vor allem für die dreiteilige Beststeller-Verfilmung der "Tribute von Panem", feierte in New York Premiere.

Im Zuge der Diskussion um Gewalt an Schulen nach der Massenschießerei in Parkland, Florida, und inwiefern die Unterhaltungsindustrie zur Waffengewalt beitrage, antwortete der Regisseur:

"Ich denke nicht, dass die Unterhaltungsindustrie dazu beiträgt. Es gibt einen Unterschied zwischen Filmen, die Gewalt verherrlichen und solchen, die sie verteufeln. Es ist definitiv ein Film, der sich gegen Gewalt richtet. Es geht um Ermächtigung, im Sinne einer Befähigung - aber nicht um Ermächtigung durch Gewalt."

So wird aus der einstigen Ballerina eine Doppelagentin - der Thriller mit Jennifer Lawrence, Joel Edgerton, Charlotte Rampling, Jeremy Irons und Matthias Schoenaerts in den Hauptrollen ist ab sofort in den europäischen Kinos zu sehen.