AFC Energy-Aktie, Siemens Energy-Aktie und Bosch mit Wasserstoff-News

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb Wasserstoff-Aktien Wasserstoff-ETF

Viele Wasserstoff-Werte wie die Plug Power (WKN: A1JA81)-Aktie oder die Nel (WKN: A0B733)-Aktie korrigieren derzeit. Die Gründe hierfür sind sehr individuell. So hatte Plug Power kürzlich eine Korrektur in seinen Bilanzen vornehmen müssen, was Investoren abschreckt.

Bei Nel gab es hingegen keinerlei solcher Vorkommnisse. Dennoch sind auch hier, wie bei allen sehr jungen Unternehmen, große Kurschwankungen möglich. Gerade nach starken Anstiegen müssen Aktien aufgrund ihrer hohen Bewertung zunächst korrigieren, bevor sie wieder steigen können.

Die Wasserstoff-Branche entwickelt sich unterdessen rasant weiter. Immer mehr Großprojekte beginnen und viele Ölkonzerne satteln zunehmend auf Wasserstoff um. Hier sind drei weitere interessante Wasserstoff-News.

1. AFC Energy und ABB bauen Wasserstoff-Partnerschaft aus

AFC Energy (WKN: A0MNJ0) und ABB (WKN: 919730) arbeiten schon längere Zeit zusammen. Nun werden sie AFC Energys Brennstoffzellen für die Stromversorgung von Rechenzentren testen. Sie könnten so zu einem festen Bestandteil von ABBs Technologieportfolio werden. Da ABB weltweit aktiv und gut vernetzt ist, könnte AFC Energy bald deutlich mehr Brennstoffzellen verkaufen.

Dazu ABBs Leiter des weltweiten Rechenzentrumsgeschäfts Brian Johnson: „Der Beginn dieser neuen Zusammenarbeit mit AFC Energy eröffnet die Möglichkeit, die beeindruckende Brennstoffzellentechnologie in ABBs starke Rechenzentrumslösungen zu integrieren.“

2. Siemens Energy baut brasilianische Wasserstoff-Lieferkette auf

Oft konzentrieren wir uns beim Thema Wasserstoff nur auf kleine Unternehmen. Doch es gibt auch viele Großkonzerne, die von den Entwicklungen profitieren. So zum Beispiel Siemens Energy (WKN: ENER6Y).

In Brasilien hat das deutsche Unternehmen mit Eletrobras (WKN: 899026) und Cepel nun eine Absichtserklärung unterzeichnet. Ziel ist die Entwicklung einer grünen Wasserstoff-Lieferkette. In einem Pilotprojekt soll zunächst der kommerzielle Nutzen einer Wasserstoff-Produktion evaluiert werden.

3. Bosch kooperiert mit Qingling Motors

Bosch hat schon zahlreiche Wasserstoff-Partnerschaften beispielsweise mit Powercell Sweden (WKN: A14TK6) geschlossen. Nun baut der Automobilzulieferer in Chongqing (China) sein Geschäft über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit Qingling Motors (WKN: A0M4YS) aus.

Es trägt den Namen „Bosch Hydrogen Powertrain Systems“ und soll zukünftig möglichst alle chinesischen Fahrzeughersteller mit Wasserstoff-Brennstoffzellen beliefern. China rechnet bis 2030 mit mehr als 1 Mio. zugelassener Brennstoffzellen-Fahrzeuge. Bosch bringt seine Steuergeräte mit Sensoren, Luftkompressoren mit Leistungselektronik und Brennstoffzellen-Stacks in das neue Unternehmen mit ein.

Noch in diesem Jahr (2021) soll die Serienproduktion beginnen. Zunächst werden 70 Qingling-Lkws mit Brennstoffzelle auf den Markt kommen. 2022 bis 2023 ist die Belieferung von Drittkunden geplant.

Dazu Boschs Geschäftsführer Stefan Hartung: „Wir nehmen bei der Industrialisierung der Brennstoffzelle jetzt im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf. Innovative Technologien und strategische Partnerschaften sind der ideale Treibstoff, um zügig das Ziel eines möglichst klimaneutralen Straßenverkehrs zu erreichen.“

Der Artikel AFC Energy-Aktie, Siemens Energy-Aktie und Bosch mit Wasserstoff-News ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021