Advanced Bitcoin Technologies AG prüft künftige Lizenzstrategie und veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2020

·Lesedauer: 4 Min.

Advanced Bitcoin Technologies AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Vorläufiges Ergebnis
Advanced Bitcoin Technologies AG prüft künftige Lizenzstrategie und veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2020

11.02.2021 / 19:58 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Advanced Bitcoin Technologies AG prüft künftige Lizenzstrategie und veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2020

Frankfurt am Main, 11. Februar 2021 - Die Advanced Bitcoin Technologies AG (ABT, ISIN: DE000A2YPJ22) prüft im Rahmen ihres laufenden strategischen Konzernumbaus zur innovativen Multiwährungstransaktionsplattform die Optionen ihrer künftigen Lizenzstrategie. Dabei strebt ABT eine vollständige Regulierung seiner Multiwährungstransaktionsplattform an. Derzeit werden mögliche Regulierungsoptionen sowie aktuelle Registrierungsprozesse sondiert. Vor diesem Hintergrund wird die Gesellschaft zunächst kein weiteres Kryptoneugeschäft tätigen, um dem Ergebnis der laufenden Regulierungssondierung nicht vorzugreifen. Im Rahmen des vorgenannten strategischen Konzernumbaus wird außerdem der Vorstand der ABT von drei auf zwei Mitglieder verkleinert. Daher wird der Vorstandsdienstvertrag mit Herrn Joachim V. Brockmann nicht verlängert und endet zum 31. März 2021.

Als Finanztechnologie-Anbieter verfolgt ABT die Vision einer Plattform, die es Geschäfts- und Privatkunden ermöglicht, internationale Fiat-, Krypto- und Digital-Währungen im Rahmen von Zahlungstransaktionen einfach, sicher, schnell und preiswert zu empfangen, aufzubewahren, umzutauschen und zu senden. Ziel ist es, künftig von den signifikanten Wachstumschancen digitaler Währungen weltweit zu profitieren. Durch die positive Wertentwicklung der Kryptomärkte hat sich der Marktwert des Kryptowährungsguthabens in Bitcoin, Ethereum und Dogecoin der ABT-Gruppe aktuell auf rund 22,9 Millionen Euro erhöht.

Zudem gibt die Advanced Bitcoin Technologies AG die vorläufigen Zahlen für 2020 bekannt. Demnach hat die Gesellschaft im vergangenen Geschäftsjahr auf Konzernebene nach vorläufigen Zahlen einen Gesamtertrag (i.S.v. Umsatz) von rund 12.000 Euro erzielt (2019: 11.000 Euro) und das operative Ergebnis auf EBITDA-Basis (s. Konzernhalbjahresabschluss 2020 Seite 5) im Vergleich zum Vorjahr (2019: -1,4 Mio. Euro) verbessert. Diese vorläufigen Geschäftszahlen stehen im Einklang mit der zuvor per Ad-hoc-Mitteilung sowie auf der Hauptversammlung 2020 vom Vorstand geäußerten Erwartungshaltung zur Geschäftsentwicklung. Die im Lagebericht des Konzernjahresabschlusses 2019 genannten Umsatzplanzahl für 2021 in Höhe von rund 2, 8 Mio. Euro ist aufgrund der laufenden strategischen Neuausrichtung der Gesellschaft dagegen nicht mehr gültig, eine neue Prognose wird angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie nicht ausgegeben.

Aufgrund der bereits kommunizierten Einstellung des operativen Geschäfts der Spar-App "savedroid - Spar dich glücklich!" zum 31. Dezember 2020 sowie der vorgenannten laufenden Sondierung der möglichen Regulierungsoptionen und aktuellen Registrierungsprozesse ergibt sich für den Konzernjahresabschluss 2020 zudem ein nicht liquiditätswirksamer, einmaliger außerordentlicher Abschreibungsbedarf, dessen Höhe im Zuge der weiteren Lizenzstrategieentscheidungen sowie der bevorstehenden Jahresabschlussprüfung noch zu bewerten ist. Der testierte Jahresabschlusses 2020 wird wie geplant am 30. Juni 2021 veröffentlicht.

Investorenkontakt
Viona Brandt
VIONA BRANDT COMMUNICATIONS
Telefon: +49 175 93 93 320
E-Mail: brandt@brandt-communications.de

Medienkontakt
Regina Karoline Schüller
Telefon: + 49 160 979 23 686
E-Mail: mail@regina-schueller.eu

11.02.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Advanced Bitcoin Technologies AG

Neue Mainzer Straße 84

60311 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon:

+49-(0)69-20739721

E-Mail:

ir@abt-ag.com

Internet:

www.abt-ag.com

ISIN:

DE000A2YPJ22

WKN:

A2YPJ2

Börsen:

Freiverkehr in Düsseldorf

EQS News ID:

1167861


Die Advanced Bitcoin Technologies AG ist eine Holding-Gesellschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Welten von Fiat-, Krypto- und Digital-Währungen miteinander zu verbinden und Geschäfts- und Privatkunden einfache, sichere, schnelle und preiswerte Zahlungstransaktionen zu ermöglichen. Dazu fokussiert sich die Advanced Bitcoin Technologies AG auf den Aufbau einer innovativen Multiwährungstransaktionsplattform. Möglich wird dies durch die Verbindung von traditionellen Zahlungsmitteln mit virtuellen, frei programmierbaren Währungen auf Basis der Distributed-Ledger-Technologie (DLT), die Transaktionen im Zahlungsverkehr im Vergleich zu Bargeld schneller, kostengünstiger und sicherer machen. Zur Advanced Bitcoin Technologies AG gehören die savedroid AG sowie die savedroid FL GmbH in Liechtenstein, die savedroid NL B.V. in den Niederlanden und die savedroid LUX S.A. in Luxemburg zu jeweils 98,62%. Mit ihrer Börsennotierung im Freiverkehr der Börse Düsseldorf verfolgt die Advanced Bitcoin Technologies AG das Ziel, Investoren am globalen Trend im Bereich Krypto- und Digital-Währungen partizipieren zu lassen. Mehr Informationen: www.abt-ag.com

 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this