ADVA bringt neue Aggregationslösung zur wirtschaftlicheren Übertragung von Daten in Metronetzen auf den Markt

·Lesedauer: 4 Min.

Zusammenfassung:

  • Betreiber benötigen eine kosteneffiziente Möglichkeit zur schnelleren Datenübertragung über Glasfasern bei gleichzeitiger Unterstützung von schmalbandigen Diensten

  • ADVA FSP 3000 OpenFabric1200 steigert die Nutzung von Glasfasern durch Aggregation von Datenströmen auf Übertragungsraten von 400Gbit/s in Metronetzen

  • Neue Generation der Switchponder-Technologie bietet steckbare kohärente Sende- und Empfangsoptiken bei einer Schnittstellenkapazität von 1200Gbit/s

MÜNCHEN, November 11, 2021--(BUSINESS WIRE)--ADVA (FWB: ADV) hat heute seine FSP 3000 OpenFabric1200-Lösung auf den Markt gebracht. Das Produkt hilft Netzbetreibern, die Kosten für Datenübertragung im Metrobereich deutlich zu senken. Die OTN-basierte Technologie ermöglicht die Bündelungen von Diensten auf 400Gbit/s-Wellenlängen mit kohärenter Sende- und Empfangstechnik, wodurch die Glasfaserkapazität maximiert, und die Kosten pro übertragenem Bit gesenkt werden. Dieses jüngste Mitglied der FSP 3000 OpenFabric-Serie kombiniert offene, steckbare, kohärente 400Gbit/s-Transceiver mit OTN-Switching auf einem Modul, wodurch Wellenlängen effizienter genutzt werden. Die offene Switchponder-Karte lässt sich problemlos in jedes Netz integrieren, ohne dass zusätzliche Adapter erforderlich sind. Die speziell für die 400Gbit/s-Ära entwickelte ADVA FSP 3000 OpenFabric bietet eine Schnittstellenkapazität von 1200Gbit/s und unterstützt Ethernet- und OTN-Dienste von 10Gbit/s bis 400Gbit/s.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211111005214/de/

Das FSP 3000 OpenFabric1200™-Modul von ADVA ist ein offener Switchponder, der Betreibern helfen wird, Kosten zu senken und die Glasfaserkapazität zu maximieren. (Photo: Business Wire)

„Die starke Zunahme der Bandbreite stellt für die Netzinfrastruktur eine enorme Belastung dar. Die Netzbetreiber brauchen neue Lösungen, um die schnell steigende Nachfrage nach höherer Netzkapazität zu befriedigen und gleichzeitig die Kosten für den Netzbetrieb zu senken. Aus diesem Grund haben wir unsere FSP 3000 OpenFabric1200 entwickelt. Sie bietet eine einfache Möglichkeit, die Effizienz von Glasfaserkabeln drastisch zu erhöhen, indem sie die Aggregation von Diensten mit niedrigeren Datenraten am Netzwerkrand unterstützt. Durch den Einsatz von OpenFabric1200 in Ring- oder Hub-and-Spoke-Topologien können Betreiber die Switching- und Cross-Connect-Anforderungen im Weitverkehrsnetz erheblich reduzieren", so Christoph Glingener, CTO, ADVA. „Darüber hinaus lässt sich unsere offene Switchponder-Lösung mit Terabit-Kapazität problemlos in jedes Netz integrieren."

Die neue Technologie ist Teil der ADVA FSP 3000 OpenFabric-Serie, einer Familie von Switchpondern, die auf maximale Offenheit, Flexibilität und Skalierbarkeit ausgelegt ist. Der OpenFabric1200 bietet OTN-Switching mit den Vorteilen offener, steckbarer, kohärenter CFP2-Schnittstellen. Mit ihrer Terabit-Kapazität ist die neue Karte das ideale Werkzeug, um mehr Wert aus der vorhandenen Metroinfrastruktur zu ziehen und ältere Netze auf die neueste, steckbare, kohärente Sende- und Empfangstechnologie mit Datenraten von 400Gbit/s aufzurüsten. Die FSP 3000 OpenFabric1200 kann in mehreren Betriebsmodi arbeiten: Add-Drop-Multiplexer auf einem Blade, DWDM-Muxponder oder OTN-Cross-Connect. Darüber hinaus können dank des offenen Designs Client-Services direkt oder über Standard-OTN-basierte Transponder angeschlossen werden, ohne dass zusätzliche Adapter erforderlich sind.

„Unsere FSP 3000 OpenFabric1200 wird ein wichtiges Instrument sein, um den rasant steigenden Bandbreitenbedarf zu bewältigen und gleichzeitig bestehende Low-Speed-Dienste zu unterstützen. Diese neue Lösung hebt unser OpenFabric-Konzept auf die nächste Stufe und ermöglicht die Optimierung des Datenverkehrs am Rand der Netze, wo es am effizientesten ist. Die FSP 3000 OpenFabric1200 bietet eine Schnittstellenkapazität von 1,2Tbit/s und kann sich ohne Hardware-Upgrade an veränderte Verkehrsanforderungen anpassen. Gleichzeitig wird der Netzbetrieb vereinfacht und Netzbetreibern eine bedarfsgerechte Skalierung ermöglicht", so Cornelius Fürst, Director, Product Line Management, ADVA. „Unsere FSP 3000 OpenFabric1200 ist die flexible OTN-Lösung, die alles verändern wird. Für Betreiber von Metronetzen öffnet unser neuer Switchponder die Tür zu den Vorteilen disaggregierter Umgebungen und der neuesten, steckbaren, kohärenten 400Gbit/s-Technologie."

Weitere Informationen über die FSP 3000 OpenFabric1200™ sehen Sie in diesem Video: https://youtu.be/ti101PI1fxw.

Zusätzliche Details finden Sie auch in dieser Präsentation: https://adva.li/fsp-3000-openfabric1200-slides.

Eine unterstützende Lösungsbeschreibung können Sie hier herunterladen: https://adva.li/fsp-3000-openfabric-series-solution-brief.

Über ADVA
Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter www.adva.com.

Veröffentlicht von:
ADVA Optical Networking SE, München, Deutschland
www.adva.com

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211111005214/de/

Contacts

Pressekontakt:
Gareth Spence
Tel.: +44 1904 69 93 58
public-relations@adva.com

Investorenkontakt:
Stephan Rettenberger
Tel.: +49 89 890 66 58 54
investor-relations@adva.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.