adesso SE nach Rekordquartal für 2022 auf Kurs: Umsatz nach neun Monaten um 32 % auf 653,6 Mio. EUR gewachsen / EBITDA mit 71,4 Mio. EUR um 13 % gegenüber Vorjahr vor Sondereffekt aus [...]

EQS-News: adesso SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen
adesso SE nach Rekordquartal für 2022 auf Kurs: Umsatz nach neun Monaten um 32 % auf 653,6 Mio. EUR gewachsen / EBITDA mit 71,4 Mio. EUR um 13 % gegenüber Vorjahr vor Sondereffekt aus [...]
14.11.2022 / 07:31 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

adesso SE nach Rekordquartal für 2022 auf Kurs: Umsatz nach neun Monaten um 32 % auf 653,6 Mio. EUR gewachsen / EBITDA mit 71,4 Mio. EUR um 13 % gegenüber Vorjahr vor Sondereffekt aus Unternehmensverkauf gesteigert

  • Umsatz im dritten Quartal um 39 % auf 241,4 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahr gesteigert

  • Rekordergebnis: Stärkstes EBITDA eines Quartals (vor Sondereffekten) mit Steigerung um 30 % auf 33,3 Mio. EUR

  • Umsatzwachstum von 32 % nach neun Monaten auf 653,6 Mio. EUR

  • EBITDA 71,4 Mio. EUR (Vorjahr: 81,2 Mio. EUR, davon: 17,9 Mio. EUR aus Unternehmensverkauf)

  • Erfreuliche Lizenzerlöse im dritten Quartal mit in|sure Ecosphere und weiterhin gute Pipeline

  • Gesamtjahresprognose für Umsatz und EBITDA bestätigt

 Die adesso Group schließt die ersten neun Monate 2022 mit einem Umsatzwachstum von 32 % (davon 27 %-Punkte organisch) gegenüber dem Vorjahr auf 653,6 Mio. EUR ab und konnte dabei die Dynamik im dritten Quartal 2022 (Umsatzplus: 39 %) weiter steigern. Bei einer anhaltend hohen Nachfrage nach den eigenen branchenspezifischen IT-Dienstleistungen, mehreren signifikanten Lizenzerlösen im eigenen Produktgeschäft sowie den meisten Arbeitstagen eines Quartals 2022 sorgte die gegenüber dem zweiten Quartal verbesserte Auslastung für ein Rekordergebnis: Mit 33,3 Mio. EUR wurde das bislang stärkste EBITDA eines Quartals (vor Sondereffekten) erreicht. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 30 %. Das kumulierte EBITDA nach neun Monaten erreicht 71,4 Mio. EUR (Vorjahr: 81,2 Mio. EUR, davon 17,9 Mio. EUR Sondereffekt aus Unternehmensverkauf). Unter Bereinigung des Sondereffekts im Vorjahr konnte das EBITDA um 13 % gesteigert werden. Damit liegt adesso gut im Erwartungskorridor für das Gesamtjahr und sieht sich auf Kurs, die unterjährig in Bezug auf die Umsatzerwartung angehobene Gesamtjahresprognose als auch die erwarteten Bandbreiten für EBITDA und EBITDA-Marge zu erreichen. Trotz einer wieder geringeren Anzahl Arbeitstage im Schlussquartal dürfte adesso bei der erwarteten Fortführung des Wachstums das obere Ende der Umsatzprognose erreichen können. Die Gesamtjahresprognose wird bestätigt.

Die adesso Group hat im dritten Quartal 2022 die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorquartal und dem Vorjahr weiter auf einen neuen Höchstwert von 241,4 Mio. EUR gesteigert. Durch eine wieder höhere Auslastung und Buchungsintensität im IT-Servicegeschäft konnte bei der höchsten Anzahl an Arbeitstagen im dritten Quartal und erfreulichen Lizenzerlösen ein Zuwachs von 39 % gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres erreicht werden. Auf Neunmonatsbasis konnten die Erlöse um 32 % auf 653,6 Mio. EUR gesteigert werden. Das Umsatzwachstum ist mit einem Plus von 33 % weitgehend durch den deutschen Markt begründet. Der relative Anstieg im Ausland hat sich mit 27 % Plus ebenfalls stark entwickelt. Die Nachfrage im Bereich Digitalisierung verbleibt auf einem hohen Niveau. In allen von adesso bedienten Kernbranchen konnten dynamische Umsatzsteigerungen fast ausschließlich im zweistelligen Prozentbereich (zwischen 9 % und 80 %) erreicht werden. Auch die Branche Versicherungen ist wie erwartet auf einen Wachstumspfad zurückgekehrt. Die Umsätze in der noch vergleichsweise jungen Kernbranche Manufacturing Industry haben sich mit einem Plus von 80 % sprunghaft entwickelt. Manufacturing Industry ist mit 11 % Umsatzanteil nach neun Monaten die viertstärkste Branche von adesso nach den schon länger etablierten Branchen Öffentliche Verwaltung, Versicherungen und Banken.

Der Personalaufwand, als die größte Kostenposition bei adesso, stieg unterproportional zum Umsatz um 28 % auf 422,5 Mio. EUR. Die durchschnittliche Anzahl der auf Vollzeitstellen umgerechneten Mitarbeitenden wurde im Jahresvergleich um 25 % auf 6.669 gesteigert und entwickelte sich damit ähnlich wie der Personalaufwand. Zum Stichtag 30.09.2022 beschäftigte adesso 7.524 Mitarbeitende (umgerechnet auf Vollzeitstellen). Der annualisierte Personalaufwand pro Mitarbeitenden stieg mit 84 TEUR lediglich um 2 % gegenüber dem Vorjahreswert von 83 TEUR. Der Materialaufwand, hauptsächlich für extern eingekaufte Leistungen im Rahmen von Kundenprojekten, stieg deutlich stärker als der Umsatz um 61 % auf 101,5 Mio. EUR und machte damit 16 % des Umsatzes aus. Dem schnellen Wachstum geschuldet, greift adesso weiterhin auch auf externe Leistungen zurück. Darüber hinaus ist diese Entwicklung auch strukturell durch den Zukauf der KIWI Consulting EDV-Beratung GmbH begründet, welche einen größeren Anteil externer Fachkräfte in Projekten einsetzt. Der annualisierte Rohertrag pro Mitarbeitenden in den ersten neun Monaten konnte im Vergleich zum Vorjahr leicht von 109 TEUR auf 110 TEUR gesteigert werden. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen stiegen um 77 % von 33,4 Mio. EUR auf 76,8 Mio. EUR an. Der Anstieg begründet sich mitunter durch die weiter nachlassenden COVID-19-Beschränkungen und die Rückkehr in ein postpandemisches Arbeitsmodell. So sind neben einem ersten deutlichen Anstieg in den Reisekosten die Ausgaben im Zusammenhang mit wieder mehr Präsenzveranstaltungen ein Treiber. Zudem wurden Umstellungsprojekte in der IT-Infrastruktur bei der adesso SE angestoßen, die mit entsprechenden Mehrbelastungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbunden sind.

Die von einem Sondereffekt im Vorjahr beeinflusste rechnerische Steuerquote hat sich von 22 % auf 30 % erhöht, da die durch den Unternehmensverkauf erzielten Erträge aus dem Vorjahr zum Großteil steuerfrei waren. Nach Abzug der Steuern errechnet sich nach den ersten neun Monaten 2022 ein Konzernergebnis in Höhe von 23,8 Mio. EUR (Vorjahr: 42,1 Mio. EUR; Vorjahr vor Sondereffekt: 24,4 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie beträgt 3,64 EUR (Vorjahr: 6,76 EUR; Vorjahr vor Sondereffekt: 3,91 EUR).

„adesso hat das dritte Quartal mit den meisten Arbeitstagen 2022 dank einer verbesserten Auslastung und erfreulichen Lizenzerlösen genutzt und die von Investitionen in mehr Präsenzveranstaltungen verringerte Profitabilität des zweiten Quartals kompensiert“, erläutert Finanzvorstand Jörg Schroeder die positive Margenentwicklung im dritten Quartal.

Die von adesso nach den ersten sechs Monaten referierten positiven Erwartungen für das zweite Halbjahr 2022 haben sich damit bislang als zutreffend erwiesen. Auf Basis der im dritten Quartal wieder ordentlichen Auslastung und der weiterhin hohen Nachfrage im Bereich IT-Services geht der Vorstand davon aus, dass sich die allgemeinwirtschaftlich herausfordernde Konjunkturlage auch im vierten Quartal nicht negativ auf das Geschäft von adesso auswirkt. Überdies bestehen weiterhin gute Chancen auf zusätzliche Lizenzerlöse. Auf dieser Basis bekräftigt der Vorstand die Prognosen für das Gesamtjahr mit einem Umsatz von 800 bis 850 Mio. EUR und einem EBITDA von 90 bis 95 Mio. EUR. Die EBITDA-Marge soll 11 bis 12 % betragen.

Die vollständige Quartalsmitteilung sowie eine tabellarische Mehrperiodenübersicht der wesentlichen Kennzahlen sind unter www.adesso-group.de unter dem Menüpunkt Investor Relations abrufbar.

 

adesso Group

Die adesso Group ist mit über 7.500 Mitarbeitenden und einem erwarteten Jahresumsatz 2022 von über 800 Millionen Euro eins der größten deutschen IT-Dienstleistungsunternehmen mit hervorragender Wachstumsperspektive. An eigenen Standorten in Deutschland, weiteren in Europa und der Türkei sowie bei zahlreichen Kunden vor Ort sorgt adesso für die Optimierung der Kerngeschäftsprozesse durch Beratung und Softwareentwicklung. Für stärker standardisierte Aufgabenstellungen bietet adesso fertige Softwareprodukte an. Die Entwicklung eigener, branchenspezifischer Produktangebote eröffnet zusätzliche Wachstums- und Ertragschancen und ist ein weiteres Kernelement der adesso-Strategie. adesso wurde 2020 branchenübergreifend als bester Arbeitgeber seiner Größenklasse in Deutschland ausgezeichnet. Zudem gelang adesso erneut 2020 nach 2016 und 2018 die Erstplatzierung unter den IT-Arbeitgebern.




Kontakt:
Martin Möllmann
Head of Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de


14.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

adesso SE

Adessoplatz 1

44269 Dortmund

Deutschland

Telefon:

+49 231 7000-7000

Fax:

+49 231 7000-1000

E-Mail:

ir@adesso.de

Internet:

www.adesso-group.de

ISIN:

DE000A0Z23Q5

WKN:

A0Z23Q

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

EQS News ID:

1486125


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this