Adecco legt weiter zu - aber Experten hatten mehr erwartet

dpa-AFX

ZÜRICH (dpa-AFX) - Der weltgrößte Personalvermittler Adecco ist im zweiten Quartal etwas weniger gewachsen als erwartet. Von April bis Juni seien die um Arbeitstage bereinigten, aus eigener Kraft erwirtschafteten Erlöse um 6 Prozent auf 5,97 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Zürich mit. Das Ergebnis vor Zinsen Steuern und Abschreibungen (Ebita) belief sich auf 288 Millionen Euro, womit unter dem Strich ein Reingewinn von 192 Millionen Euro stand. Analysten hatten allerdings mit etwas besseren Zahlen gerechnet.

Im größten Markt Frankreich wuchs Adecco um 9 Prozent. Ein noch deutlicheres Wachstum wurde in Italien mit plus 27 Prozent, auf der iberischen Halbinsel mit plus 12 Prozent sowie in den Benelux- und Nordstaaten mit plus 10 Prozent erzielt. Es werde weiter daran gearbeitet, das eigene Wachstum zu verbessern, weshalb fortlaufend in die Digitalisierung und IT-Infrastruktur investiert werde, hieß es in der Mitteilung.

Im abgelaufenen Jahr hatte der Umsatz von Adecco um 3 Prozent auf 22,71 Milliarden Euro zugelegt, der Reingewinn lag bei 723 Millionen Euro.