Adaption: Deutsche Börse erwirbt Mehrheit an Crypto Finance AG

·Lesedauer: 2 Min.
Adaption: Deutsche Börse erwirbt Mehrheit an Crypto Finance AG

Die Deutsche Börse erwirbt eine Mehrheit an der Crypto Finance AG. So möchte die Deutsche Börse das Angebot im Bereich digitaler Assets erweitern.

Die Crypto Finance AG bietet die Verwahrung, den Handel und Anlage digitaler Assets, also Kryptowährungen, an. Das Angebot gilt für institutionelle und professionelle Kunden an. Dabei stützt sich die Crypto Finance AG als unabhängige Finanzgruppe auf die Schweizer FINMA-Aufsicht. Durch den Erwerb der Mehrheit an der Crypto Finance AG möchte die Deutsche Börse den Aufbau eines vertrauenswürdigen und vollständig regulierten Digital-Asset-Ökosystems in Europa vorantreiben.

Thomas Book, Vorstand Trading & Clearing der Deutschen Börse, erklärte in einer BeInCrypto vorliegenden Pressemitteilung dazu:

„Digitale Assets werden die Finanzindustrie verändern. Immer mehr etablierte Finanzinstitute wollen in dieser neuen Assetklasse aktiv werden und suchen einen vertrauenswürdigen Partner. Wir freuen uns, dass Crypto Finance Teil der Gruppe Deutsche Börse wird. Das Team ist eine ideale strategische Ergänzung und wird uns auf unserem Weg, ein vertrauenswürdiges und vollständig reguliertes Digital-Asset-Ökosystem für institutionelle Investoren in Europa aufzubauen, maßgeblich unterstützen. Crypto Finance ergänzt perfekt unsere jüngsten Angebote wie 360X, die innovative DLT-basierte Plattform zur Schaffung serieller Marktplätze, sowie die bei uns führend gehandelten, zentral geclearten Krypto-ETNs.“

Der Crypto Finance-Gründer Jan Brzezek und das Management des Unternehmens halten weiterhin signifikante Anteile an der AG und übernehmen weiterhin die Leitung.

Crypto Finance AG: Institutionelle Investoren in Krypto

Crypto Finance agiert als lizenziertes Wertpapierunternehmen und unterstützt mehr als 200 digitale Assets. Ferner ist das Unternehmen weltweit mit vielen Handelsplätzen für Kryptowährungen vernetzt und kann somit gegen die Liquiditätsfragmentierung auf dem Markt reagieren.

Jan Brzezek, CEO & Gründer, Crypto Finance AG, erläutert:

„Unser Ziel war es von Anfang an, eine Brücke zwischen der alten und der neuen Welt zu schlagen. Deshalb freuen wir uns, mit einem neutralen Partner wie der Deutschen Börse zusammenzuarbeiten, die Vertrauen, Reputation und Expertise in der traditionellen Finanzmarktinfrastruktur mitbringt. In Kombination mit unserer bewährten Expertise bei Krypto-Assets und den zugrundeliegenden Technologien können wir unsere Ziele nun viel schneller erreichen. Gemeinsam werden wir Tausenden von Finanzinstituten und professionellen Anlegern in Europa den sofortigen Einstieg in diese neue Anlageklasse auf eine ihnen vertraute Weise ermöglichen.“

Auf diese Weise können Großinvestoren, die keinen direkten Zugang zu den Kryptowährungen aufbauen möchten, die Infrastruktur von Crypto Finance nutzen. Immer mehr klassisch orientierte Investoren orientieren sich am Krypto-Markt. Entsprechend plant Crypto Finance auch Tokenisierung, Blockchain-Infrastrukturdienste und alternative Anlagefonds anzubieten.

Der Beitrag Adaption: Deutsche Börse erwirbt Mehrheit an Crypto Finance AG erschien zuerst auf BeInCrypto.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.