Adama Traore: Rückkehr zum FC Barcelona? "Würde genauso über Real Madrid nachdenken"

Angesprochen auf eine Rückkehr zum FC Barcelona hat Wolves-Spieler Adama Traore durchblicken lassen, auch von Real Madrid nicht abgeneigt zu sein.

Angreifer Adama Traore von den Wolverhampton Wanderers hat über eine mögliche Rückkehr zum FC Barcelona gesprochen und dabei betont, mit seinem Entschluss, den Verein damals verlassen zu haben, im Reinen zu sein. Trotzdem stände er einem Wechsel zum Erzrivalen Real Madrid nach eigenen Angaben offen gegenüber.

"Ich hege keinen Groll gegen Barcelona, sondern habe nur gute Erinnerungen", sagte der 23-Jährige bei Cadena SER, betonte allerdings: "Wenn Real Madrid anrufen sollte, würde ich über dieses Angebot genauso nachdenken, wie über eine Offerte von Barca."

Traore: Barca-Abschied? "Ich bereue es nicht"

Nach über zehn Jahren in der Jugend Barcelonas hatte sich Traore 2015 entschieden, zu Aston Villa zu wechseln: "Es gab einige Probleme mit dem Verein, einige Missverständnisse, deswegen habe ich mich entschieden zu gehen, um als Spieler zu wachsen", betonte der spanische Rechtsaußen.

Über die konkreten Gründe, die ihn damals zu diesem Entschluss veranlassten, wollte sich Traore jedoch nicht äußern: "Es war eine Entscheidung, die ich in diesem Moment getroffen habe und nicht bereue."

In Wolverhampton steht der 23-Jährige noch bis 2023 unter Vertrag. In der laufenden Saison kommt er auf fünf Tore und neun Vorlagen in 34 Spielen für die Wolves.