"Adam sucht Eva": Alle gegen Melody Haase

"Adam sucht Eva": Alle gegen Melody Haase

Miese Stimmung bei "Adam sucht Eva – Promis im Paradies"! Direkt am zweiten Tag auf der malerischen Trauminsel kam es zum heftigen Streit zwischen Melody Haase und Normalo-Kandidat Konrad. Letzter rastete am Ende völlig aus. Was war passiert?

Am Abend vor dem Streit soll Melody Haase bei einem feucht-fröhlichen Beisammensein deutlich gemacht haben, dass "Adam sucht Eva"-Kandidat Konrad keine Chance bei ihr hätte. Am nächsten Tag wollten die zwei eigentlich die Wogen glätten – stattdessen krachte es gewaltig. So stellte der KFZ-Mechatroniker die Erziehung der 23-Jährigen infrage, Melody platzte der Kragen.

Statt Trash-TV: Diese Formate würden wir gerne wiedersehen

"Sagst du was gegen meine Familie? Wer ist derjenige mit der Meth-Ex?", stichelte die ehemalige "DSDS"-Sängerin. Zu viel für Konrad: Er schleuderte Melody Haase erst sein Wasser ins Gesicht, dann folgten harte Worte: "Lass mich in Ruhe, aber leg dich nicht mit mir an. Für mich ist das Thema Melody gegessen!"

Um die Stimmung bei "Adam sucht Eva – Promis im Paradies" zu retten, sprang Melody Haase am Ende des Tages über ihren Schatten und entschuldigte sich bei Konrad. "Es hätte nicht so weit kommen dürfen", meinte sie. Allerdings war es nicht das erste Mal, dass die Musikerin in der Kuppelshow aneckte. Auch zwischen ihr und Patricia Blanco wurden verbale Giftpfeile verschossen.

Beim ersten Kennenlernen mussten vor allem Timur Ülker und Melody Haase ihren Promistatus erklären. Als Melody den "Köln 50667"-Star als C-Promi betitelte, mischte sich die Tochter von Schlagerstar Roberto Blanco ein und griff ihre Konkurrentin an: "Das hat keinen Buchstaben. Das hat nicht mal Z. Das, was da alles bei diesen Casting-Shows entsteht. Das muss sich halt erst mal beweisen." Klingt ganz danach, als könnte ein Zickenkrieg im Paradies ausbrechen.