Action trifft auf Zeichentrick: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

·Lesedauer: 3 Min.
Ex-Marine Derek Miller (Jesse Metcalfe, links) verspricht Donovan Chalmers (Bruce Willis), seine Tochter zu finden. (Bild: EuroVideo)
Ex-Marine Derek Miller (Jesse Metcalfe, links) verspricht Donovan Chalmers (Bruce Willis), seine Tochter zu finden. (Bild: EuroVideo)

"Hard Kill", "Crisis" und "Yakari - Der Kinofilm": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Es ist schon erstaunlich: Obwohl die Pandemie-geplagte Welt derzeit stellenweise selbst schon so erscheint, als sei sie geradewegs einem Thriller entsprungen, scheinen die Menschen dennoch Interesse an der cineastischen Zerstörung und dem fiktiven Untergang der Menschheit zu haben. Warum sonst sollten kernige Actionfilme und angsteinflößende Thriller weiterhin in so großen Zahlen auf dem Markt erscheinen? Jüngste Beispiele sind der Actionstreifen "Hard Kill" mit "Stirb langsam"-Star Bruce Willis und der Drogen-Thriller "Crisis" mit Oscar-Gewinner Gary Oldman ("Die dunkelste Stunde") in den Hauptrollen, die nun auf DVD und Blu-ray erscheinen. Wer es lieber friedlich-kindgerecht mag, der greife stattdessen besser zu "Yakari - Der Kinofilm". Das Zeichentrickabenteuer gibt es nun ebenfalls fürs Heimkino.

Nach "Trauma Center" und "Survive the Night" ist "Hard Kill" die dritte Zusammenarbeit von Regisseur Matt Eskandari und Schauspieler Bruce Willis. (Bild: EuroVideo)
Nach "Trauma Center" und "Survive the Night" ist "Hard Kill" die dritte Zusammenarbeit von Regisseur Matt Eskandari und Schauspieler Bruce Willis. (Bild: EuroVideo)

"Hard Kill" (VÖ: 20. Mai)

Es ist bereits die dritte Zusammenarbeit zwischen dem iranisch-amerikanischen Regisseur Matt Eskandari und dem US-amerikanischen Hollywood-Star Bruce Willis: In "Hard Kill" geht es um nicht weniger als eine Bedrohung für die gesamte Menschheit. Dabei fängt der Film zunächst harmlos an. Der milliardenschwere Tech-CEO Donovan Chalmers (Willis) beauftragt den Ex-Marine Derek Miller (Jesse Metcalfe) und sein Team, seine neueste Erfindung zu schützen. In den falschen Händen könnte diese die Welt ins Chaos stürzten. Doch schon bald wird nicht nur die Technik bedroht: Ein altbekannter Terrorist (Sergio Rizzuto), der sich "Der Prediger" nennt, hat Chalmers Tochter (Lela Kent) entführt. In einer actionreichen Mission versuchen Miller und die anderen, die junge Frau rechtzeitig zu retten.

Preis DVD: circa zehn Euro

USA, 2020, Regie: Matt Eskandari, Laufzeit: 95 Minuten

Universitäts-Professor Tyrone Brower (Gary Oldman) möchte die Wahrheit hinter einem neuen Schmerzmittel ans Licht bringen. (Bild: capelight pictures / Philippe Bosse)
Universitäts-Professor Tyrone Brower (Gary Oldman) möchte die Wahrheit hinter einem neuen Schmerzmittel ans Licht bringen. (Bild: capelight pictures / Philippe Bosse)

"Crisis" (VÖ: 21. Mai)

Claire Reimann (Evangeline Lilly) ist schockiert: Während die Architektin ihre eigene Oxycodon-Sucht mühsam überwindet, soll ausgerechnet ihr verschwundener Sohn in Drogengeschäfte verwickelt sein. Doch auch der Undercover-DEA-Agent Jake Kelly (Armie Hammer) kommt mit dem schmutzigen Geschäft in Berührung. Bei einer großangelegten Schmuggelaktion zwischen den USA und Kanada soll er mehrere Drogenkartelle ausschalten. Der Universitäts-Professor Tyrone Brower (Oscar-Gewinner Gary Oldman) wiederum muss feststellen, dass sein Arbeitgeber in die Entwicklung eines "nicht süchtig machenden" Schmerzmittels verwickelt ist, doch nicht alles läuft bei dem Versuch nach Plan ... Vor dem Hintergrund der Opioidkrise in den USA erzählt der einstige Dokumentarfilmer Nicholas Jarecki die drei Einzelschicksale in seinem Thriller parallel.

Preis DVD: circa 13 Euro

USA, 2021, Regie: Nicholas Jarecki, Laufzeit: 113 Minuten

In drei parallelen Handlungssträngen erzählt "Crisis" von der Opioidkrise in den USA. (Bild: capelight pictures)
In drei parallelen Handlungssträngen erzählt "Crisis" von der Opioidkrise in den USA. (Bild: capelight pictures)

"Yakari - Der Kinofilm" (VÖ: 21. Mai)

Der liebenswerte Sioux-Junge Yakari ist seit Jahrzehnten ein Held in den Kinderzimmern. Die ersten Comics erschienen 1969, die seit 2005 produzierte Fernsehserie wird bei KiKA in Dauerschleife gezeigt und gehört zum Standardrepertoire von Amazon und Netflix. In Yakaris erstem Kinoabenteuer holen die Regisseure Xavier Giacometti und Toby Genkel das Publikum trotzdem ganz am Anfang ab und erzählen die Geschichte, wie der kleine Held sein Pony Kleiner Donner kennenlernt und wie das unzähmbare Ross sein bester Freund wird. Liebevoll und altersgerecht inszeniert, ist das Abenteuer mal aufregend, mal witzig, mal nachdenklich. Die Mischung stimmt, um das kleine Publikum bei Laune zu halten und nicht zu überfordern - zumal alle bekannten und liebgewonnen Figuren dabei sind: Yakaris Freunde Regenbogen und Kleiner Dachs, sein Totem Großer Adler, Hund Knickohr sowie die frechen Biber.

Preis DVD: circa 13 Euro

B/F/D, 2020, Regie: Toby Genkel, Xavier Giacometti, Laufzeit: 79 Minuten

Yakari und sein Pony Kleiner Donner sind beste Freunde. Doch hinter ihnen liegt ein langer Weg. (Bild: Leonine)
Yakari und sein Pony Kleiner Donner sind beste Freunde. Doch hinter ihnen liegt ein langer Weg. (Bild: Leonine)