Acht Spiele ohne Sieg: Kiels Vorsprung schmilzt

Holstein Kiel gerät in der 2. Bundesliga im Vergleich zum Spitzenduo Fortuna Düsseldorf und 1. FC Nürnberg immer weiter ins Hintertreffen.

Die Störche kamen im Aufsteigerduell gegen den SSV Jahn Regensburg über ein 1:1 (1:1) nicht hinaus. Marvin Ducksch (4.) brachte die Kieler per direktem Freistoß mit seinem elften Saisontor in Führung, Marco Grüttner (28.) glich vor 9506 Fans für die Oberpfälzer aus. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen)

Ducksch löste damit sein Versprechen ein: "Wenn ich spiele, garantiere ich am Sonnabend gegen Jahn Regensburg ein Tor von mir", hatte die Leihgabe des FC St. Pauli zuvor versprochen.

(Die Highlights der Samstagsspiele in Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga: So., ab 9 Uhr im TV auf SPORT1)

Die Gastgeber warten jetzt seit acht Spielen auf einen Sieg. Der Rückstand auf Spitzenreiter Fortuna beträgt damit sieben Punkte, hinter dem Club liegen die Schleswig-Holsteiner vier Zähler zurück. Auf Nichtaufstiegs-Platz vier hat Holstein noch vier Punkte Vorsprung.

Beierlorzer lobt Spielniveau

Der SSV Jahn konnte die zweite Niederlage in den letzten zehn Partien (sechs Siege und drei Unentschieden) durch das Ausgleichstor abwenden.

Kiels Trainer Markus Anfang haderte nicht allzu sehr mit dem Remis: "Nicht alle Spieler waren bei uns heute auf Topniveau, haben aber dennoch alle gekämpft. Beide Mannschaften haben sich den Punkt redlich verdient."

Auch Jahn-Coach Achim Beierlorzer war zufrieden: "Wir haben den Punkt hochverdient mitgenommen. Beide Mannschaften wollten diesen Sieg mit aller Macht. Dass zwei Aufsteiger so unterwegs sind, finde ich klasse."

Knoll scheitert am Pfosten

Die beiden Aufsteiger lieferten sich ein temporeiches Duell. Die Regensburger kamen nach dem schnellen Rückstand immer besser ins Spiel. Marvin Knoll (33.) traf per Freistoß nur den Pfosten des Kieler Tores. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Der SSV Jahn bestach durch sein mutiges Spiel und hätte sogar führen können. Die Kieler wirkten teilweise gehemmt und im Spielaufbau zu umständlich, zudem ließen sie Spielwitz vermissen. (2. Liga: Spielplan/Ergebnisse)