'Acapulco'-Star Jessica Collins: Ihr Mann und ihre Tochter unterstützen ihre Arbeit

'Acapulco'-Star Jessica Collins: Ihr Mann und ihre Tochter unterstützen ihre Arbeit
Jessica Collins - Acapulco - Apple TV+ credit:Bang Showbiz
Jessica Collins - Acapulco - Apple TV+ credit:Bang Showbiz

Die sympathische US-Serie geht in die nächste Runde: In 'Acapulco' (zu sehen bei Apple TV+) dreht sich alles um den scheinbar wahr gewordenen Traum des jungen Mexikaners Maximo (Enrique Arrizon), der den Job seines Lebens im angesagtesten Resort der Stadt Acapulco bekommt. Doch schnell merkt er, dass nicht alles so reibungslos funktioniert wie vorerst gedacht. Die zweite Staffel der Comedy-Serie knüpft genau hier an und zeigt, wie Maximo mit verschiedenen Problemen, sowohl privat als auch beruflich, konfrontiert wird. Teil seiner chaotischen Welt? Die Resort-Besitzerin Diane Davies, gespielt von Jessica Collins. In einem Interview mit 'prisma' erklärte die 51-Jährige, welcher Traum in ihrem Leben wahr geworden ist: "Ich wollte immer Schauspielerin werden – schon als kleines Mädchen. Dieser Traum hat sich für mich erfüllt. Aber ich musste viele Umwege gehen, um an den Punkt zu kommen, an dem ich heute bin. Ich bin seit 30 Jahren im Filmgeschäft tätig und habe hart dafür gearbeitet." Der TV-Star fügte nachdenklich hinzu: "Ich habe vor lauter harter Arbeit völlig vergessen, Spaß zu haben. Als junger Mensch weiß man vieles nicht zu schätzen." Mittlerweile schlägt Collins neue Wege ein und will nicht mehr auf der Überholspur leben. "Ich bin jetzt älter, habe eine sechsjährige Tochter und einen wundervollen Ehemann. Jetzt geht es für mich vor allem darum, einen Gang herunterzuschalten und all die kleinen Dinge in meinem Leben und in meiner Karriere wertzuschätzen." Für die Schauspielerin ist es daher ein besonderes Geschenk, dass sie von ihrer Familie voll und ganz unterstützt wird. Sie verriet: "Mein Mann und mein Kind stehen hinter mir, was meine Arbeit angeht. Meine Tochter hat sogar einen kleinen Auftritt in der zweiten Staffel von 'Acapulco'. Das war ein besonderer Moment für mich.”