AC/DC-Produzent George Young mit 70 Jahren gestorben

Der australische Rockmusiker und AC/DC-Produzent George Young ist tot. Der Bruder der AC/DC-Gründer Malcolm und Angus Young sei im Aler von 70 Jahren gestorben, wie die Band und seine Plattenfirma am Montag mitteilten

Der australische Rockmusiker und AC/DC-Produzent George Young ist tot. Der Bruder der AC/DC-Gründer Malcolm und Angus Young sei im Alter von 70 Jahren gestorben, teilten die Band und seine Plattenfirma am Montag mit. "Mit schmerzendem Herzen müssen wir den Tod unseres geliebten Bruders und Mentors George Young verkünden", erklärte AC/DC. "Ohne seine Hilfe und Beratung hätte es kein AC/DC gegeben."

Young habe sich als "Musiker, Songschreiber, Produzent, Berater und vieles, vieles mehr" verdient gemacht, hieß es weiter. George Young war Koproduzent bei einigen AC/DC-Alben, darunter "Let There Be Rock" und "High Voltage". Als Jugendlicher war er mit seiner Familien aus dem schottischen Glasgow nach Australien ausgewandert.

Schon vor seiner Arbeit für AC/DC hatte George Young in der australischen Musikszene einen Namen. In den 60er Jahren gehörte er als Gitarrist der populären Band The Easybeats an. Nach dem Auseinanderbrechen der Gruppe konzentrierte er sich mit seinem langjährigen Kollegen Harry Vanda auf das Schreiben von Rock- und Popsongs für andere Künstler, die bei Albert Productions erschienen. Dazu zählten Klassiker wie "Love is in the Air" und "Friday on my Mind".

"George war ein Pionier, der mit seinen engen Freunden Harry Vanda und Ted Albert einen neuen Sound für die australische Musikindustrie geschaffen hat", erklärte der Chef von Albert Productions, David Albert, anlässlich von Youngs Tod. "Wir werden ihn vermissen."