Abwehrbock verhindert Fürth-Coup

Abwehrbock verhindert Fürth-Coup
Abwehrbock verhindert Fürth-Coup

Die SpVgg Greuther Fürth hat im ersten Spiel nach dem feststehenden Abstieg einen Auswärtscoup verpasst.

Die Elf des scheidenden Trainers Stefan Leitl holte bei Union Berlin ein 1:1, verpasste durch einen haarsträubenden Abwehrschnitzer aber einen durchaus verdienten Dreier. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bereits in der ersten Hälfte zeigten sich die Gäste rotzfrech und präsentierten sich nicht wie ein Team, das bereits für die 2. Liga planen kann.

Fürth kontrollierte die Partie, zeigte zielstrebigen Offensivfußball und führte nach einem herrlichen Treffer von Branimir Hrgota (33.) verdient mit 1:0.

Raschls Schuss landet an der Latte

Der schwedische Stürmer hatte zuvor nur knapp verzogen und Tobias Raschl mit einem Gewaltschuss sogar die Querlatte getroffen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

„Die schlechte Hinrunde hat uns dahin gebracht, wo wir jetzt sind“, sagte der Torschütze bei DAZN. „Hätten wir damals schon so gespielt wie jetzt, sähe alles anders aus.“

Union tat sich auch nach dem Seitenwechsel schwer, wurde aber von den Gästen zum Ausgleich eingeladen. Nick Viergever versuchte sich im eigenen Strafraum an einem Dribbling, blieb aber an Sven Michel hängen.

Der Stürmer ließ sich nicht zweimal bitten und schob in der 72. Minute zum glücklichen 1:1-Endstand ein. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Für Union, das weiterhin auf Tabellenplatz sechs steht, geht es am kommenden Samstag beim Rivalen SC Freiburg weiter, wo ein Sieg für das Europa-League-Ticket immens wichtig wäre.

Die Enttäuschung sei „schon sehr groß“, sagte Unions Rani Khedira. „Aufgrund der schlechten ersten Halbzeit hatten wir auch einfach nicht mehr verdient. Am Ende war es dadurch sogar ein gewonnener Punkt für uns.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.