Nach Abstieg aus der 2. Liga - Niederschmetterndes Marktwert-Update für die Löwen

AZ/ms

Die Seuchen-Saison des TSV 1860 mit dem Abstieg aus der 2. Bundesliga macht sich auch bei den aktuellen Marktwerten der (Noch)-Löwen deutlich. Fast alle Spieler müssen Einbußen hinnehmen. Die Details.

München - Am Dienstag hat das Fußball-Portal transfermarkt.de die Marktwerte für die Spieler der 2. Bundesliga aktualisiert. Es wird deutlich: Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga und dem Neustart in der Regionalliga haben fast sämtliche Spieler, die aktuell noch beim TSV unter Vertrag stehen Marktwert-Senkungen hinnehmen müssen. Das Portal gab die Marktwerte für sämtliche Spieler an, die noch bis mindestens 30. Juni bei den Sechzgern unter Vertrag stehen. Allerdings werden fast alle Akteure den Verein verlassen – das entsprechende Arbeitspapier ist nämlich nicht mehr für die Regionalliga gültig.

Das Ergebnis der neuen Löwen-Marktwerte ist erschütternd: Von 32 Spielern im Kader konnten lediglich fünf Akteure ihren Marktwert steigern, bei drei Spielern blieb der Wert gleich und insgesamt 24 (Noch)-Sechzger müssen teils massive Einbußen hinnehmen. Dabei variieren die Minus-Werte von 25.000 Euro bis hin zu einem Maximum von einer Million Euro.

Aigner Flop - Pongracic Top

Das größte Minus verzeichnet Urlöwe Stefan Aigner: Der Marktwert des Flügelspielers sank nach seiner Rückkehr nach München immer weiter ab. Zuletzt war der 29-Jährige zwei Millionen Euro wert – nach der Aktualisierung ist es nur noch eine Million. Damit ist "Aiges" der traurige Spitzenreiter in der Liste der Marktwert-Verlierer. Aigner konnte die Erwartungen der Verantwortlichen nie wirklich erfüllen, gab das zuletzt auch offen zu: "Ich habe zu selten an meine Form vor der Verletzung anknüpfen können, auch wenn ich immer alles versucht habe. Jetzt bin ich das Gesicht des Abstiegs.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier