Absatz von Aktienfonds verdreifacht sich

Das (Shenzhen: 002421.SZ - Nachrichten) europäische Fondsgeschäft wächst seit Jahresbeginn um mehr als 750 Mrd. Euro. Starke Zuflüsse bei Aktien- und Mischfonds.

Der (Shenzhen: 002631.SZ - Nachrichten) europäische Fondsabsatz entwickelt sich weiterhin positiv. Im September verzeichneten die Fondsanbieter Mittelzuflüsse bei UCITS & AIF Produkten in Höhe von 57 Mrd. Euro. Damit ist das geschäft positiv aber erneut rückläufig. Noch im Vormonat flossen den Fondsgesellschaften 94 Mrd. Euro zu; im Juli (Shenzhen: 002342.SZ - Nachrichten) waren es 96 Mrd. Euro. Der Monatsmittelwert liegt 2017 bisher um 84 Mrd. Euro. Bei Investmentfonds, die vornehmlich privat gehandelt werden, ist das Geschäft weniger signifikant eingebrochen. Die UCIT Verkäufe gingen um rund 29 Mrd. Euro auf 40 Mrd. zurück. Ohne Geldmarktfonds in die Kalkulation einzubeziehen, waren die Nettomittelzuflüsse in offene Publikumsfonds gegenüber dem Vormonat August positiv. Sie stiegenvon 44 Mrd. auf 53 Mrd. Euro.   

Quelle: Efama

Das von europäischen Fonds verwaltete Vermögen wuchs in den ersten neun Monaten damit um insgesamt 754 Mrd. Euro. Innerhalb der letzten zwölf Monate sind den Fonds etwa 1,17 Billionen Euro zugeflossen. Das Fondsvermögen beträgt Stand Ende September 2017 insgesamt 15,332 Bio. Euro. 

 

Quelle: Efama

Von den Zuflüssen profitierten vor allem UCITs-Fonds. Ihnen flossen im Laufjahr 569 Mrd. Euro zu. 

Verdreifacht haben sich die Nettomittelzuflüsse in Aktienfonds. Der im Jahresverlauf mit nur 5 Mrd. Euro Zuwachs schwächste Monat August wurde im Sptember um 11 Mrd. Euro übertroffen. Auch Multi-Asset Fonds konnten zulegen. Sie verzeichnen Zuwächse von 14 Mrd. Euro - ein Plus von einer Milliarde Euro gegenüber dem Vormonat. Im September 2016 hatte die Assetklasse mit 7 Mrd. Euro nur halb so viele Nettomittel von den Investoren erhalten. 

Zweitstärkste Klasse bleiben Rentenfonds. Ihnen gingen im September Mittel in Höhe von 21 Mrd. Euro zu. Allerdings setzt sich der negative Trend fort. Die Nettomittelzuflüsse sanken den dritten Monat in Folge um mehr als 10 %. 

Geldmarktfonds bleiben die volatilste Fondsklasse. Ihnen entzogen Anleger netto 13 Mrd. Euro. Im Vormonat stand noch ein Plus von gut 25 Mrd. Euro. 

Unter den alternativen Fonds flossen Immobilienfonds im September 3 Mrd. Euro zu. Das entspricht einem Plus von 30% gegenüber dem Vormonat und liegt leicht über dem jahresmittelwert von 2,2 Mrd. Euro.  Beliebteste Fondskategorie unter den Investoren ist mit 38 % weiterhin die Sektion Aktienfonds, mit 10 Prozent Abstand gefolgt von Rentenfonds. Multi-Asset Produkte folgen mit 18 %.  

Quelle: Efama

(DW)