ABB heuert JPMorgan für Verkauf von Tochter Dodge an: Kreise

Aaron Kirchfeld und Jan-Henrik Foerster
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- ABB Ltd. hat unterrichteten Kreisen zufolge JPMorgan Chase & Co. mit dem Verkauf ihres mechanischen Kraftübertragungsgeschäfts beauftragt.

Der Bereich könnte bei einem Verkauf mehr als 1,4 Milliarden Dollar einbringen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. ABB hatte Dodge, zu deren Produkten fertigmontierte Lager, Getriebe und Kupplungen gehören, im Rahmen der 2011 getätigten Übernahme von Baldor Electric Co. erworben.

Der Schweizer Maschinenbauer will sich von drei Bereichen mit einem Gesamtumsatz von 1,75 Milliarden Dollar trennen, denn Konzernchef Bjoern Rosengren will die Rentabilität steigern. ABB hat in den vergangenen Wochen Gespräche mit Banken zu den heiß umkämpften Verkaufsmandaten geführt, sagten die Personen.

Es seien noch keine endgültigen Entscheidungen gefallen und die Einzelheiten eines potenziellen Verkaufs könnten sich noch ändern, hieß es weiter. Vertreter von ABB und JPMorgan lehnten eine Stellungnahme ab.

Übeschrift des Artikels im Original: ABB Is Said to Hire JPMorgan for Sale of Dodge Transmission Unit

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.