Aaron Carter: Versöhnung nach einer Woche Trennung

·Lesedauer: 1 Min.
Aaron Carter: Versöhnung nach einer Woche Trennung

Wer beim Liebes- und Familienleben von Aaron Carter (34) Schritt halten will, muss schon ganz genau aufpassen, denn eine dramatische Entwicklung jagt die nächste. Neuester Stand: Der Sänger und Rapper ('I'm All About You') ist wieder mit seiner Verlobten Melanie Martin zusammen.

Riesenkrach eine Woche nach der Geburt

Wir erinnern uns: Nur eine gute Woche, nachdem er erstmals Vater geworden war, ließ der Star Ende November eine wütende Schimpftirade auf Social Media vom Stapel. Er habe sich von der Mutter seines Sohnes Prince getrennt, beschuldigte sie, hinter seinem Rücken mit seiner Schwester Angel in Kontakt getreten zu sein — Aaron ist mit einem Großteil seiner Familie zerstritten. Er sei jetzt ein alleinerziehender Vater. "Aus persönlichen Gründen haben Melanie Martin und ich entschieden, jetzt getrennte Wege zu gehen. Es gab eine große Lüge, und dass meine Schwester mit meiner Ex-Verlobten kommuniziert hat, hat alles zerstört, wenn man bedenkt, was Angel vor Gericht versuchte, mir anzutun. Danke, Angel, du hast meine Familie zerstört."

Aaron Carters Liebeserklärung

Jetzt die Kehrtwende: Am Montag (6. Dezember) wünschte Melanie Aaron über Social Media alles Gute für seinen 34. Geburtstag am Folgetag. "Mein Verlobter, ich liebe dich so sehr, Happy Birthday in vier Stunden", schreib sie. Daraufhin konnte der Musiker überhaupt nicht mehr aufhören, von der Mutter seines Sohnes zu schwärmen. "Ich liebe dich dafür, dass du mir das größte Geschenk gemacht hast", schrieb er. "Du bist eine unglaubliche Frau und mein Ein und Alles, ich bin dir so dankbar, mein Schatz." Er fügte hinzu: "Beziehungen sind nicht immer einfach, aber wir lieben unseren Sohn." Es scheint also wieder alles rosig in Aaron Carters Welt — bis zum nächsten Krach.

Bild: Star shooter/Media Punch/INSTARimages.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.