Aareal Bank verkauft faule Kredite, sieht positives Q2-Ergebnis

Stephan Kahl

(Bloomberg) -- Die Aareal Bank AG erwartet für das zweite Quartal “ein leicht positives Ergebnis”, wie das Unternehmen am Freitagnachmittag mitteilte. Zugleich gab es den Verkauf von notleidenden italienischen Krediten bekannt.

Im Rahmen eines Forderungsverkaufes wurden demnach Darlehen mit einem Buchwert von rund 140 Millionen Euro an Investoren veräußert. Das Volumen notleidender Kredite in Italien konnte dadurch auf weniger als 500 Millionen Euro gesenkt werden, hieß es in der Mitteilung. Das entspreche einer Reduzierung um mehr als die Hälfte gegenüber Mitte letzten Jahres.

Der Risikoabbau ist laut Aareal Bank mit Aufwendungen von rund 10 Millionen Euro verbunden, die noch in den Zahlen des zweiten Quartals berücksichtigt werden. Diese will das Unternehmen am 13. August vorlegen.

Das Gesamtvolumen an notleidenden Krediten bei der Bank beläuft sich nun auf weniger als 1 Milliarde Euro. Die NPL-Quote, also der Anteil fauler Darlehen, sank auf unter 4%.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.