Werbung

Aareal Bank steigert Gewinn deutlich - Übernahme harrt der Genehmigung

WIESBADEN (dpa-AFX) -Die Aareal Bank DE0005408116 hat 2022 trotz erheblicher Belastungen durch den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine ihren Gewinn deutlich gesteigert. Das Betriebsergebnis stieg im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte auf 239 Millionen Euro, wie der Gewerbeimmobilien-Finanzierer am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Damit erreichte die Bank den oberen Bereich der Zielspanne von 210 bis 250 Millionen Euro und traf in etwa die durchschnittliche Erwartung von Analysten. Für das neue Jahr peilt Vorstandschef Jochen Klösges einen Betriebsgewinn von 240 bis 280 Millionen Euro an. Die geplante Übernahme durch Finanzinvestoren harrt indes weiter ihrer Genehmigung. Die Finanzinvestoren erwarteten den Abschluss des Inhaberkontrollverfahrens im Frühjahr, hieß es weiter. Zuletzt war von Anfang des Jahres die Rede gewesen.

Für eine herbe Belastung sorgte im vergangenen Jahr der russische Angriffskrieg in der Ukraine. Die Aareal Bank hat noch einen Bürokomplex in Moskau in ihrem Kreditbestand, bekommt aber wegen der Sanktionen weder Zinsen noch Tilgungszahlungen. Dafür legte sie 134 Millionen Euro zurück. Dieser Posten machte den größten Teil der Risikovorsorge für gefährdete Kredite aus, die sich 2022 auf insgesamt 192 Millionen Euro belief. Unter dem Strich entfiel auf die Aktionäre der Bank ein Gewinn von 138 Millionen Euro und damit mehr als zweieinhalbmal so viel wie im Vorjahr.