Aareal Bank hat Rückendeckung von zweitem Stimmrechtsberater

Stephan Kahl
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- In der Auseinandersetzung mit Hedgefonds zur künftigen Unternehmensstrategie erhält die Aareal Bank AG auch Rückendeckung vom Stimmrechtsberater Glass Lewis.

Dieser empfiehlt Aktionären, gegen die vom aktivistischen Investor Petrus Advisers geforderte Abberufung von Aufsichtsräten bei der Hauptversammlung in diesem Monat zu stimmen. Petrus habe es versäumt zu belegen, dass ein Umbau des Aufsichtsrats zu einem besseren Ergebnis für die Bank führen werde, heißt es einem Bericht von Glass Lewis, der Bloomberg vorlegt.

Ähnlich hatte zuvor bereits der Stimmrechtsberater Institutional Shareholder Services (ISS) argumentiert und sich hinter das Unternehmen gestellt.

Keine Empfehlung gab der Stimmrechtsberaters IVOX ab, der zu Glass Lewis gehört, aber anderen Richtlinien unterliegt. Es lasse sich nicht eindeutig ermitteln, inwieweit sich eine teilweise Neubesetzung des Aufsichtsrats positiv auf die Entwicklung des Unternehmens auswirke - weshalb der Antrag eher kritisch gesehen werden müsse, heißt es im IVOX-Bericht, der Bloomberg ebenfalls vorliegt. Allerdings sollten Investoren aufgrund der Tragweite dieses Beschlusses eine Einzelfallentscheidung treffen.

Petrus Advisers will die Aufseher Marija Korsch, Christof von Dryander und Dietrich Voigtländer abwählen lassen und durch eigene Kandidaten ersetzen. Dabei handelt es sich um den früheren UniCredit-Mann Heinz Laber, die Ex-Commerzbank-Bereichsvorständin Marion Khüny sowie den Ex-Zurich-Insurance-Manager Thomas Hürlimann. Der Hedgefonds Teleios Capital Partners schloss sich der Initiative an.

(Ergänzt um Stimmrechtsberater IVOX im 4. Absatz)

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.