"9-1-1: Lone Star": Rob Lowe im Wandel der Zeit

“9-1-1: Lone Star“ ist das neue Spin-off zur erfolgreichen Katastrophen-Action-Serie “9-1-1: Echte Helden“. Der Ableger kommt mit neuen Charakteren, die noch nicht – wie sonst üblich – in der Hauptserie eingeführt wurden. Ganz vorne mit dabei: Schauspieler Rob Lowe als heldenhafter Feuerwehrmann. In den 80er Jahren ein Kinostar, ist der heute 55-Jährige ein fester Bestandteil der Serienlandschaft. So hat er sich im Laufe der Zeit verändert.

Rob Lowe in "9-1-1: Lone Star". (Bild: ddp)

Rob Lowe startete seine Karriere jung. Im Alter von 15 Jahren spielte er 1979 seine erste große Rolle in der ABC-Sitcom “A New Kind of Family“. Diese wurde allerdings schon nach einer Staffel abgesetzt. Mit 19 kam dann der Durchbruch: 1983 spielte er in Francis Ford Coppolas Cliquen-Drama “Die Outsider“ neben Tom Cruise, Matt Dillon, Emilio Estevez, Ralph Macchio und Patrick Swayze mit.

Karriere-Höhepunkt in den 80ern

Danach gehörte er zu den 80er-Schauspielern, die in dem Jahrzehnt immer wieder für Teenager-Filme verpflichtet wurden. Als Herzensbrecher verdrehte er Demi Moore in “Nochmal so wie letzte Nacht” den Kopf, war in der Highschool-Komödie “Class“ an der Seite von Jacqueline Bisset und Andrew McCarthy zu sehen und spielte im Familiendrama “Hotel New Hampshire“ neben Jodie Foster und Nastassja Kinski.

Tom Cruise (links) und Rob Lowe in Francis Ford Coppolas "Die Outsider". (Bild: ddp)

Als eines der hoffnungsvollen Talente seiner Generation war er Mitte der 80er am Höhepunkt seiner Karriere angelangt, drehte einen Kinofilm nach dem anderen. Unter anderem spielte er in “St. Elmo's Fire - Die Leidenschaft brennt tief“ (ebenfalls mit Demi Moore und Emilio Estevez), “Bodycheck“ (wieder mit Patrick Swayze an seiner Seite) und “Masquerade - Ein tödliches Spiel“.

Rob Lowe mit Jodie Foster (rechts) und Nastassja Kinski in "Hotel New Hampshire" von 1984. (Bild: ddp)

Liebling der Frauen

Lowe ist mit seinen stahlblauen Augen und den kantigen Zügen ein echter Hollywood-Beau, was er im Privaten auch richtig auslebte. Er hatte zahlreiche Affären, darunter mit der deutschen Schauspielerin Nastassja Kinski (wegen ihr trennte er sich übrigens von “Unsere kleine Farm”-Star Melissa Gilbert, mit der er jahrelang liiert und sogar verlobt war) und Prinzessin Stephanie von Monaco.

“The Plot Against America”: Winona Ryder im Wandel der Zeit

Doch irgendwann stieg ihm der Ruhm zu Kopf, er litt unter Sexsucht und stürzte mit Drogen- und Alkohol-Exzessen ab. Als er 1988 unfreiwilliger Hauptdarsteller eines Sextapes wurde, das ihn beim Sex mit einer 16-Jährigen zeigte, zog er die Notbremse. Der Schauspieler ließ sich in eine Klinik einweisen. “Mir ist bewusst, dass ich es ohne den Entzug nicht geschafft hätte”, verriet er dem Sunday Telegraph mal.

Es wurde erstmal ruhig um ihn. 1991 heiratete er die Maskenbildnerin Sheryl Berkoff, mit der er zwei Söhne hat, die Ehe hält bis heute. “Meine zwei Söhne sind für mich und meine Frau das Wichtigste im Leben – um sie herum habe ich meine Welt aufgebaut”, so Lowe.

Rob Lowe ist seit 1991 glücklich mit Sheryl Berkoff verheiratet. (Bild: Reuters)

Comeback Ende der 90er

In den 90er Jahren gelang Rob Lowe dann das Comeback in den “Austin Powers“-Komödien. Im Laufe der 2000er folgten immer mehr Serien-Rollen, darunter “Parks & Recreation“, “Brothers and Sisters” “Californication“ und zuletzt “Code Black“ im Jahr 2015. Seinen bisher größten Serienhit landete er mit der Polit-Serie “The West Wing – Im Zentrum der Macht” in der Rolle des Sam Seaborn, den er von 1999 bis 2006 verkörperte und für die er 2000 und 2001 jeweils für den Golden Globe als Bester Serien-Hauptdarsteller nominiert war.

Rob Lowe in "Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung". (Bild: ddp)

Heldenhafter Feuerwehrmann in “9-1-1: Lone Star” 

In der Serie “9-1-1: Lone Star“ spielt Rob Lowe den New Yorker Feuerwehrmann Owen Strand, der sich schon bei den Geschehnissen am 11. September bewährt hat. Strand wird nach Austin versetzt, um dort eine neue Feuerwache aufzubauen.

Rob Lowe in "9-1-1: Lone Star". (Bild: Sky)

Doch die Texaner sind nicht wirklich von ihm begeistert und er muss sich im “Lone-Star-State” erneut beweisen. An Lowes Seite ist “Herr der Ringe”-Star Liv Tyler als mitfühlende, aber auch schonungslose Rettungssanitäterin Michelle Blake zu sehen.

Erste Eindrücke gibt’s im Trailer:

Die Spin-Off-Serie läuft ab 8. April 2020 exklusiv auf Sky 1 und auf Abruf.