9.750 Dollar! Bitcoin geht durch die Decke!

Nikolas Kessler
1 / 1
9.750 Dollar! Bitcoin geht durch die Decke!

Der Bitcoin-Kurs hat am Wochenende erneut Gas gegeben und nach Daten von coinmarketcap.com im Bereich von 9.750 Dollar ein neues Allzeithoch markiert. Die psychologisch wichtige 10.000-Dollar-Marke ist damit zum Greifen nahe.

Der Bitcoin ist nicht zu bremsen: Übers Wochenende hat der Kurs in der Spitze um fast 1.800 Dollar nach oben gesprungen und hat am zwischenzeitlich bei 9.750 Dollar ein neues Rekordhoch erreicht. Seit dem kurzfristigen Einbruch am 12. November auf 5.519 Dollar steht damit wieder ein Plus von mehr als 75 Prozent zu Buche. Auf Jahressicht liegt der Wertzuwachs nun bei über 900 Prozent – Wahnsinn!

Nach Einschätzung von Experten steckt vor allem eine hohe Nachfrage von Privatanlegern hinter dem jüngsten Anstieg. Offenbar haben zahlreiche Investoren das zurückliegende Thanksgiving-Wochenende in den USA genutzt, um sich mit dem Thema Bitcoin auseinanderzusetzen. Wie CNBC meldet, habe coinbase.com, die größte Kryptobörse des Landes, über das verlängerte Wochenende rund 100.000 neue Registrierungen verzeichnet.

Neben dem Bitcoin konnten auch andere Kryptowährungen kräftig zulegen, allem voran Ethererum, Bitcoin Cash und Litecoin. Die jüngste, häufig eher kritisch gewürdigte Bitcoin-Abspaltung Bitcoin Gold konnte ebenfalls kräftig zulegen und ist gemessen an der Marktkapitalisierung nun auf Platz 5 der größten Kryptowährungen vorgerückt.

Nichts für schwache Nerven!

Geht es in diesem Tempo weiter, ist das Erreichen der 10.000-Dollar-Marke nur noch eine Frage von Stunden. Und auch danach gibt es bislang keine Anzeichen dafür, dass sich die Rallye abschwächt. Dennoch sollten Anleger bei aller Euphorie nicht die Risiken aus den Augen verlieren – die hohe Volatilität kann die jüngsten Gewinne jederzeit zunichtemachen.

Bitcoin-Boom bisher verpasst? In der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR (48/2017) finden Sie alles, was Sie wissen müssen – hier geht's zum E-Paper.