Wie ihr mit 8 kleinen Gesten eurem depressiven Partner helfen könnt

Brittany Wong
Schon Kleinigkeiten können bei Depressionen helfen.
  • Depressionen werden oft nicht erkannt, gesehen und diagnostiziert
  • Psychologen geben Tipps, wie du deinen Partner unterstützen kannst, wenn du vermutest, dass er an einer Depression leidet

Wenn du in einer Beziehung mit einem Menschen bist, der an Depressionen leidet, dann erlebst du diese Person in ihren verletzlichsten Momenten. Und du weißt, welche schwere Last sie Tag für Tag mit sich herumschleppen.

Wie kannst du deinen Partner am besten im Umgang mit seinen Depressionen unterstützen? Und wie kannst du ihn dazu motivieren, sich Hilfe zu holen?

Im Folgenden verraten Therapeuten acht kleine aber bedeutungsvolle Tipps, mit denen du sofort anfangen kannst.

Mehr zum Thema: 12 Dinge, die du wissen musst, wenn du einen Menschen mit Depressionen liebst

1. Schraube deine Erwartungen herunter

Wenn man depressiv ist, kann es sich bereits wie eine unüberwindbare Herausforderung anfühlen, sich morgens überhaupt aus dem Bett zu schleppen.

Du solltest akzeptieren, dass das Energie-Level deines Partners permanent niedrig ist. Deshalb solltest du auch mal ein Auge zudrücken, wenn du bemerkst, dass dein Partner seinen Haushaltsaufgaben einfach nicht nachkommt.

“Wenn man selbst noch nie unter Depressionen gelitten hat, ist es sehr schwer, diesen totalen Mangel an Motivation nachvollziehen zu können”, sagte Amanda Deverich, eine Ehe- und Familientherapeutin aus Williamsburg im amerikanischen Virginia.

“Kritik verstärkt bei depressiven Menschen das Gefühl der Hilflosigkeit, anstatt sie motivieren. Depressionen können lange dauern, und die Heilung geht meist nur in kleinen Schritten voran. Konzentriere deine Energie darauf, deinen Partner auf produktive Weise zu unterstützen. Du musst jetzt sehr viel Geduld haben.”

2. Zuhören

Erkläre den Betroffenen nicht, was sie tun müssen, damit es ihnen besser geht. Höre ihnen stattdessen lieber einfach zu.

Du wärst wahrscheinlich bereit, für deinen Partner Berge zu versetzen. Doch du kannst...

Weiterlesen auf HuffPost