771 Millionen Euro! Brisante Unterstützung für Vettel-Marke

771 Millionen Euro! Brisante Unterstützung für Vettel-Marke
771 Millionen Euro! Brisante Unterstützung für Vettel-Marke

Aston Martin soll durch eine Investition des saudi-arabischen Staatsfonds neuen Schwung erhalten.

Mit einer satten Finanzspritze von 771 Millionen Euro erhält der hoch verschuldete Sportwagenhersteller Aston Martin Lagonda Holdings neuen Spielraum und möchte eine neue Ära einleiten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Der saudische Public Investment Fund ist seit Juli 2021 Großinvestor der McLaren Group und nun mit einem Anteil von 17 Prozent auch zweitgrößter Aktionär von Aston Martin.

Umstrittenes Sponsoring in Fußball und Golf

Darüber hinaus finanziert der Fonds unter anderem den britischen Premier-League-Verein Newcastle United und die neue LIV Golf Organisation.

Beide Aktionen lösten großen Unmut in der Sportszene aus. Die Golf-Tour PGA schloss mittlerweile Spieler aus, die sich dem neuen Wettbewerb anschlossen. Im Fußball werden derzeit gerade in Deutschland Testspiele gegen Newcastle United - wie bei Mainz 05 und 1860 München - von großem Ärger der Fans begleitet.

Schließlich werden Saudi-Arabien schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. Auch der Mord am saudischen Journalisten Jamal Khashoggi wird dem Königshaus zur Last gelegt.

Aston Martins Vorstandsvorsitzender Lawrence Stroll bezeichnete die saudischen Investitionen gegenüber in einer Medienrunde dennoch als „ein bahnbrechendes Ereignis für Aston Martin, das die Umsetzung unserer strategischen Pläne unterstützt und unser langfristiges Wachstumspotenzial beschleunigt“. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Stroll: Neue Ära für „Kultmarke eingeläutet“

„Mit dem neuen Führungsteam unter der Leitung von Amedeo Felisa haben wir das richtige Team und die richtige Strategie, um das langfristige Potenzial von Aston Martin voll auszuschöpfen“, hofft Stroll.

Auch das Formel-1-Team mit Sebastian Vettel habe eine tragende Rolle bei der Förderung der Marke eingenommen: „Die Rückkehr von Aston Martin in die Königsklasse des Motorsports mit dem Aston Martin Aramco Cognizant F1 Team hat auch eine neue Ära für unsere britische Kultmarke eingeläutet.“

Inwiefern sich die Finanzspritze auf den Formel-1-Rennstall sowie die beiden Piloten Vettel und Lance Stroll letztlich auswirkt, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht klar.

Es darf aber erwartet werden, dass auch das Team einen Teil des neuen Geldsegens abbekommt. Schließlich trage es ja laut Stroll zur Förderung der Marke Aston Matin bei.

(DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.