71-Jähriger denkt, er habe Verlobung gefilmt, bis er das Video sieht

Nadine Cibu
1 / 2

71-Jähriger denkt, er habe Verlobung gefilmt, bis er das Video sieht

* Ein Mann hat einen 71-Jahrigen gefragt, ob dieser filmen konnte, wie er seiner Freundin einen Antrag macht.
  • Ein Mann hat einen 71-Jährigen gefragt, ob dieser filmen könnte, wie er seiner Freundin einen Antrag macht.
  • Der 71-Jährige hatte jedoch unabsichtlich die Frontkamera eingeschaltet und machte ein lustiges Video von sich selbst. 
  • Oben im Video seht ihr einen ebenso amüsanten Vorfall: Paar teilt ein Verlobungsbild – den Nutzern fällt sofort ein brisantes Detail auf.

Dass die eigenen Eltern oder Großeltern sich mit der neuesten Technik noch schwer tun, wissen bestimmt viele Kinder. Eine WhatsApp-Nachricht hat die länge eines Romans und wird mit acht Emoticons beendet. Oder ein Foto ist nur zur Hälfte zu erkennen, weil die Kamera mit einem Finger abgedeckt wurde.

► Diese kleinen Fehler gehören dazu, wenn sich Mama, Papa oder Opa und Oma mit einem neuen Gerät oder einer neuen Software auseinandersetzen. 

Auch im US-amerikanischen Bundesstaat New Mexico kam es zu einem herzerwärmenden Zwischenfall, als ein 71-Jähriger versuchte, einen jungen Mann zu filmen, während dieser seiner Freundin einen Antrag machte.

71-Jähriger filmt sich selbst

Ein traumhafter Sonnenuntergang, ein weitläufiger Blick über ein Naturressort auf dem Gipfel eines Berges – der perfekte Ort, um seiner Angebeteten einen Antrag zu machen.

Das muss sich zumindest ein junger Mann Namens Christopher (Nachname unbekannt) gedacht haben. Daher hat er wohl seiner Freundin einen Antrag auf einer Aussichtsplattform der Sandia Mountains in Albuquerque, New Mexico, machen wollen.

Acht Jahre sei er bereits mit seiner Partnerin zusammen und an diesem besonderen Abend habe er die eine Frage stellen wollen. Das berichtete der Fernsehsender...

Weiterlesen auf HuffPost