705 Mrd. US-Dollar alleine in 2021 in ETFs investiert: Wow … oder ein Risiko?!

·Lesedauer: 3 Min.
Sparen 100 Euro
Sparen 100 Euro

Weißt du eigentlich, wie viel Geld in ETFs investiert ist? Na ja, wenn du diesen Titel richtig gelesen hast, dürfte dir zumindest bewusst sein, wie viel Geld in diesem Jahr in passive Fonds investiert worden ist. Nämlich die 705 Mrd. US-Dollar, was wirklich eine ganze Menge ist.

Kommen wir zur ersten Frage in unserem heutigen Artikel zurück: Insgesamt beläuft sich der Wert, der in ETFs investiert ist, auf über neun Billionen US-Dollar. Ohne Zweifel ist das ein großer Betrag. Aber auch ein Risiko für die Börsen? Ja, möglicherweise schon.

Aber ordnen wir den Betrag richtig ein. Möglicherweise siehst du dann ebenfalls, dass von diesem Geldberg natürlich eine gewisse Belastung ausgeht. Aber wir können es relativieren. Das ist für den Moment vielleicht das Wichtigste.

So viel Geld ist in ETFs investiert … und in Aktivfonds

Über neun Billionen US-Dollar sind also in ETFs investiert. Eine Summe, die in Anbetracht der 705 Mrd. US-Dollar alleine im Jahr 2021 dazugekommen sind, konsequent steigt. Damit, so die These mancher Analysten und Kritiker, werden kostengünstige, vor allem passive Indexfonds zu einem Systemrisiko für die Börse. In einer volatilen Phase könnte das Volumen aus dem Markt genommen werden. Vielleicht führt das auch in Zukunft zu sogenannten Flash Crashs, die durch den passiven Ansatz beschleunigt sind.

Aber ordnen wir diese Zahlen in einen größeren Kontext ein. Wie aus einem frischen Beitrag des Onlineportals Börse Online hervorgeht, stehen dem wiederum rund 40,7 Billionen US-Dollar in aktiv gemanagten Vermögenswerten gegenüber. Oder anders gesagt: Der Betrag, der in ETFs investiert ist, beträgt lediglich ein Viertel dessen, was in aktiven Vermögenswerten enthalten ist.

Trotzdem ist das Volumen natürlich gigantisch. Wenn wir das Volumen, das in ETFs investiert ist, mit dem des wertvollsten börsennotierten Konzerns vergleichen, wird die Tragweite vielleicht bewusst. Apple kommt derzeit auf eine Marktkapitalisierung von 2,4 Billionen US-Dollar. Das in passive Fonds geparkte Volumen ist daher um das ca. 3,7-Fache größer. Wirklich eine Menge Geld, ohne Zweifel. Aber: Aktivfonds sind hier mit dem fast 17-fachen Gewicht von Apple, na ja, gewichtiger.

Ein relativer Blickwinkel

Wenn wir auf die absoluten Zahlen und die Tendenz des Geldes, das in ETFs investiert ist, blicken, so fällt uns natürlich ein gewisses Risiko auf. Aber auch das in Aktivfonds enthaltene Geld ist eine Bedrohung für die Aktienmärkte. Trotz Fondsmanager dürften Investoren in einem Crash im Allgemeinen kalte Füße bekommen.

Insofern: Fürchte diese Zahlen nicht. Natürlich kann ein Flash Crash mit einem dynamischeren, volumenreicheren Handel möglich sein. Im Endeffekt geht es jedoch auch bei Indexfonds darum, langfristig orientiert einem Buy-and-Hold-Ansatz zu folgen. Wenn du das berücksichtigst, musst du das Risiko und das konsequent höhere Volumen nicht sonderlich beachten.

Der Artikel 705 Mrd. US-Dollar alleine in 2021 in ETFs investiert: Wow … oder ein Risiko?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.