70-Prozent-Chance bei dieser Top-Goldaktie

DER AKTIONÄR
1 / 1
Achtung Gold-Anleger: Hier steigt die Dividende um 70 Prozent

Newcrest Mining zählt zu den zehn größten Goldproduzenten Weltweit. Im ersten Quartal wurden knapp 600.000 Unzen Gold produziert zu Gesamtkosten von 713 Dollar pro Unze, welche die niedrigsten Gesamtkosten in der Unternehmensgeschichte darstellen. „Trotz der niedrigeren Produktionen in Cadia und Telfer, konnten die Gesamtkosten um 5,1 Prozent gesenkt werden“, erläuterte Sandeep Biswas, CEO von Newcrest Mining.

Newcrest baut auf drei Minen in Australien, einer in Südost-Asien und einer in Westafrika, Gold, Silber und Kupfer ab. Die größte Mine ist die Lihir Mine in Papua-Neuguinea mit 230.000 Unzen Gold im ersten Quartal 2017. Das Explorationsprojekt Wafi-Gopu, ein Joint-Venture zwischen Newcrest und Harmony Gold zu gleichen Anteilen, verspricht Goldressourcen von 26 Millionen Unzen und 48 Millionen Unzen Silber. Als Reserve werden bei aktuellen Bedingungen 6,2 Millionen Unzen Gold beziffert. Mit der Produktion soll im Jahr 2020 begonnen werden und fünf Jahre später soll die Mine in der Spitze 320 000 Unzen Gold jährlich produzieren. Das zweite Explorationsprojekt ist das Namosi Joint-Venture, an dem Newcrest zu 71 Prozent beteiligt ist.

Trotz der schlechten Nachrichten aus der Cadia Mine, bei der es zu Problemen aufgrund seismischer Aktivitäten gekommen ist, konnte der langfristige Aufwärtstrend, beginnend im Juli 2015, mehrmals bestätigt werden. Zuletzt Anfang dieses Monats. Dank der erfolgreichen Verteidigung der Unterstützung bei 12 Dollar zu Beginn dieses Jahres und der Nähe zum Trendverlauf, bietet sich nun eine ideale Kaufgelegenheit. Der Stoppkurs sollte bei 11,70 gesetzt werden.