7 Verwöhnprogramme für deine eigenen vier Wände

Ein Bad kann entspannen. (Foto:  Getty Images)

In Deutschland gibt es immer mehr bestätigte Fälle von Menschen, die sich mit COVID-19 infiziert haben. Die Einwohner des Landes wurden deshalb dazu aufgefordert, zu Hause zu bleiben und strikte Hygienemaßnahmen einzuhalten. Mit diesen Enstpannungs- und Verwöhnungstipps fällt dir dir Decke nicht auf den Kopf.

Auch haben immer mehr Menschen Angst und bleiben schon von allein zu Hause. Das Problem dabei ist, dass sich viele in der eigenen Wohnung schnell einsam und überfordert fühlen. Man kann aber mit diesen negativen Gefühlen und den meist besorgniserregenden Nachrichten besser umgehen, wenn man Geist und Körper entspannt und sich selbst etwas gutes tut. Wir haben dir 7 Ideen für ein Verwöhnungsprogramm à la Luxusspa für deine eigenen vier Wänden zusammengestellt.

1. Verwöhne dich mit Schönheitspflege

Nichts hilft dem Geist so sehr, sich zu entspannen, wie ein bisschen Zeit für sich selbst zu haben. Und eine Spa-Behandlung kann man auch zu Hause ganz einfach nachmachen. Genieße ein warmes Bad und pflege danach deinen ganzen Körper mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitspflege.

2. Nimm dir Zeit zu meditieren

Mittlerweile wissen wir alle, wie sehr Meditation bei der Entspannung helfen kann. In Zeiten wie diesen, wo wir mit dem Coronavirus konfrontiert sind und das Gleichgewicht zwischen Produktivität und Sicherheit finden müssen, ist Meditation wichtiger als je zuvor. Wenn du ein Neuling in Sachen Meditation bist, bieten Apps wie Calm und Headspace Gratissitzungen zum Reinschnuppern an.

10 kostenlose Workout-Apps, mit denen du während der Selbstisolation fit bleibst

3. Mache ein regelmäßiges Workout zu einem Teil deiner Quarantäne

Manchmal ist die beste Art, sich vor Niedergeschlagenheit zu schützen, so richtig ins Schwitzen zu kommen. Regelmäßige körperliche Betätigung hilft dabei, den Geist frisch und klar zu halten, denn bei jedem Workout werden Hormone ausgeschüttet, die für positive Gefühle sorgen. YouTube bietet zum Beispiel viele Workouts für zu Hause an, die man Schritt für Schritt verfolgen kann und für die man kein Equipment benötigt.

4. Gönn dir eine Gesichtsbehandlung

Eine Gesichtsbehandlung kann Wunder wirken, wenn es um Entspannung und Wohlfühlen geht. Einfach dein Gesichts gründlich reinigen und deine Lieblingsmaske auftragen. Und nicht vergessen danach deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen - also einer reichhaltigen Creme oder einem Serum. Noch entspannender wird das Ganze, wenn du dabei deine Lieblingsplaylist bei Spotify auf Repeat hörst und ätherische Öle mit einem Luftbefeuchter im Raum verteilst.

Gesichtsmasken: So trägst du sie richtig auf

5. Mach das Arbeiten von zu Hause professionell

Nur weil du in den nächsten Tagen wahrscheinlich von zu Hause arbeiten und wenig Kontakt mit anderen haben wirst, heißt das nicht, dass du dabei nicht gut aussehen kannst. Schmeiß dich in dein Lieblingsoutfit - so bist du bereits in der Früh kreativ und verlierst des Gefühl des Arbeitsalltags nicht.

6. Gönne dir eine Heimmassage

Obwohl es nicht ganz dasselbe ist wie eine Luxusmassage im Spa, können Faszienrollen deine Muskeln stark entspannen. Zünde ein oder zwei Kerzen an und starte eine beruhigende Playlist, wenn du die Atmosphäre noch entspannender gestalten möchtest. Und der Tag in deinem Heim-Spa ist perfekt, wenn du nach der Massage einfach in die Badewanne springst.

7. Verwöhne dich mit einer professionellen Maniküre

Manchmal fühlt sich nichts so gut an wie eine richtig gute Maniküre. Strahlende, gepflegte Nägel können ein Lichtblick in einer sonst sehr finsteren Zeit sein. Da aufgrund der COVID-19 Pandemie Nagelstudios geschlossen haben, kannst du dieses beliebte Selbstpflege-Ritual dennoch zu Hause nachahmen. Lege dir ein Handtuch unter, gönne dir ein Hand-Bad, lackiere deine Nägel in deiner Lieblingsfarbe und verwöhne deine Hände danach mit einer gut riechenden und pflegenden Handcreme.

Gel-Nägel: So entfernst du sie zu Hause

Krista Thurrott