7 Bollywood-Klassiker, die du gesehen haben solltest

Editorial use only. No book cover usage. Mandatory Credit: Photo by Dharma Prods/Kobal/Shutterstock (5877880g) Kajol, Shahrukh Khan Kabhi Khushi Kabhie Gham – 2001 Director: Karan Johar Dharma Productions INDIA Scene Still Foreign Sometimes Sad Sometimes Happy
Editorial use only. No book cover usage. Mandatory Credit: Photo by Dharma Prods/Kobal/Shutterstock (5877880g) Kajol, Shahrukh Khan Kabhi Khushi Kabhie Gham – 2001 Director: Karan Johar Dharma Productions INDIA Scene Still Foreign Sometimes Sad Sometimes Happy

Kannst du dich wirklich „Filmkenner:in“ nennen, wenn du bisher kaum Bollywood-Produktionen geschaut hast? Die indische Filmindustrie ist ein echter Kino-Titan, der dennoch bis heute vom westlichen Publikum weitestgehend ignoriert wird. Und das ist ein riesiger Fehler, wenn du mich fragst – denn in welchem anderen Genre bekommst du Liebesdreiecke, Familiendramen, Konfrontationen zwischen Gesellschaftsschichten, superattraktive Hauptdarsteller:innen und epische Musical-Songs, alles in einem Film? (Von unfassbar hübschen Outfits und Locations mal ganz abgesehen.)

Die Antwort ist klar: Kein anderes Genre hat so viel zu bieten, denn nur ein Bollywood-Film liefert all das. Und obwohl es in vielen Bollywood-Klassikern nicht mal zu einem Kuss kam, waren sie trotzdem supersexy. Bevor Anthony Bridgerton von Lilien flüsterte, gab es Rahul, gespielt von Shah Rukh Khan (alias Bollywoods Leonardo DiCaprio), der nur Zentimeter von Kajols Lippen entfernt raunte: „Es gibt viele Verbindungen außer Freundschaft. Verbindungen, die wir nicht verstehen – Verbindungen, die wir nicht verstehen müssen“, während er ihr sinnlich Armbänder auf die Handgelenke schob. Und mal ehrlich: Heißer geht’s kaum.

Vielleicht hast du dich schon immer für Bollywood-Filme interessiert – oder vielleicht bist du auch einfach neugierig, nachdem du in Staffel 2 von Bridgerton diese wunderschöne Haldi-Szene gesehen hast, untermalt von einem tollen Instrumental-Cover eines Songs aus Kabhi Khushi Kabhie Gham – In guten wie in schweren Tagen (ein ikonischer Film, der natürlich auf dieser Liste steht). Aber ganz egal, was dich hierhergeführt hat: Schön, dass du hier bist – und nun zu den elf ultimativen Bollywood-Klassikern, die du kennen solltest.

Kuch Kuch Hota Hai – Und ganz plötzlich ist es Liebe (1998)

Kuch Kuch Hota Hai ist ein unheimlich beliebter Klassiker und daher für viele der Einstieg ins Bollywood-Genre. Der Film dreht sich um die besten Uni-Freund:innen Anjali (Kajol) und Rahul (Shah Rukh Khan), die sich durch ihre gemeinsame Liebe für Basketball anfreunden (und sich darüber streiten, wer von ihnen besser spielt). Als die neue Studentin Tina (Rani Mukerji) an der Uni auftaucht, verliebt sich Rahul direkt in sie, und Anjali – die heimlich in Rahul verliebt ist – beschließt, das Studium abzubrechen. Jahre vergehen, und die beiden begegnen sich erneut – für alle weiteren Details siehst du dir aber besser den Film an.

Dilwale Dulhania Le JayengeWer zuerst kommt, kriegt die Braut (1995)

Wenn du hier jetzt langsam einen Trend erkennst, liegst du da ganz richtig: In der Welt von Bollywood – vor allem in den 90ern und frühen 2000ern – war die Kombi aus Kajol und Shah Rukh Khan ein absoluter Erfolgsgarant. Da ist Dilwale Dulhania Le Jayenge keine Ausnahme. In dem Film geht es um zwei Student:innen, die sich in einem Zug in Europa kennenlernen und einander auf Anhieb hassen. Nachdem sie zusammen den Kontinent bereisen, versucht Raj (Khan) Simrans (Kajol) Eltern von sich zu überzeugen, um sie zu heiraten. Das Problem: Ihr Vater hat bereits beschlossen, dass sie den Sohn seines Freundes heiraten wird. DDLJ ist einer der erfolgreichsten Filme der Bollywood-Geschichte und der in Indien am längsten im Kino ausgestrahlte Film. 25 Jahre nach seiner Erscheinung gibt es ihn immer noch in einem Kino in Mumbai zu sehen. Wenn du einen Bollywood-Film schauen willst, dann diesen hier!

Monsoon Wedding (2001)

Diese Komödie wirkt vielleicht nicht wie der typische Bollywood-Film für seine Zeit – aber genau deswegen solltest du ihn dir anschauen. In Monsoon Wedding geht es um das Chaos vor einer modernen indischen Hochzeit, während Familien aus aller Welt zusammenkommen, um die arrangierte Ehe von Aditi (Vasundhara Das) zu feiern. Der Film setzt sich mit vielen ernsten Themen auseinander – inklusive sexueller Gewalt. Das war für damalige Verhältnisse bahnbrechend, weil sexuelle Gewalt in der indischen Kultur wie auch ihren Medien als Tabu galt. Es ist ein anspruchsvoller Film, aber eindeutig sehenswert.

Queen (2013)

Queen ist einer der neueren Titel auf dieser Liste und überschritt ebenfalls Grenzen, indem er sich mit der Selbstfindung einer jungen Frau beschäftigte – ganz ohne Liebesbeziehung. Diese junge Frau ist Rani (Kangana Ranaut), die ihre Flitterwochen in Paris und Amsterdam alleine antritt, nachdem sie von ihrem Verlobten am Altar stehen gelassen wird. Wenn du nach lustiger Girlpower-Unterhaltung suchst, ist das der richtige Film für dich.

Kabhi Khushi Kabhie Gham – In guten wie in schweren Tagen (2001)

Ein weiterer Hit des Regisseurs Karan Jogar: In K3G geht es um die superreiche Familie Raichand, bestehend aus dem milliardenschweren Geschäftsmann Yashvardhan „Yash“ Raichand, seiner Frau, zwei Söhnen und seiner Mutter. Sein Adoptivsohn Rahul (Shah Rukh Khan) verliebt sich in Anjali (Kajol), die aus einer ärmeren Familie kommt – und natürlich gefällt das seiner Familie überhaupt nicht. Es folgt jede Menge Drama und eine mehrere Jahre umspannende Familiengeschichte. Hier spielen zwei Bollywood-Legenden mit: Amitabh Bachchan und Jaya Bachchan (die im echten Leben verheiratet sind!), und der Titelsong des Films wurde in der zweiten Staffel von Bridgerton instrumental gecovert.

Devdas  – Flamme unserer Liebe (2002)

Okay, stell dich schon mal drauf ein, dir von diesem Film das Herz brechen zu lassen: Devdas, mit Shah Rukh Khan und Aishwarya Rai in den Hauptrollen, ist die epische Story der Kindheitsfreund:innen Devdas Mukherjee (Khan) und Parvati „Paro“ (Rai). Nachdem er sein Jurastudium in London abgeschlossen hat und nach Hause zurückkehrt, um Parvati zu heiraten, weigert sich seine Familie, die Ehe zuzulassen – woraufhin sich Devdas im Alkoholismus verliert. Diese tragische Romanze ist vor allem das: tragisch.

Lagaan – Es war einmal in Indien (2001)

Lagaan spielt im Jahr 1893 während des viktorianischen Zeitalters – sprich: während der britischen Besetzung Indiens. Darin wird ein kleines Dorf von den Brit:innen zu einem Cricket-Spiel herausgefordert. Wenn die Dorfbewohner:innen gewinnen, verzichten die Brit:innen für drei Jahre auf ihre Steuern; verlieren sie, müssen sie die dreifachen Steuern zahlen. Es gibt bloß ein Problem: Die Dorfbewohner:innen wissen gar nicht, wie das Spiel funktioniert. Der Film ist ein Must-Watch, allein schon deswegen, weil er sich mit einer Ära befasst, die es im Film selten zu sehen gibt, und – wenn auch auf Umwegen – die Ungerechtigkeiten der Kolonialherrschaft in Indien kritisiert.

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

„Bridgerton“ 2: Welcher Song mir den Atem raubte

„Gossip Girl“ & Co.: Hollywoods Colorismus-Problem

Indische Rezept zum Nachkochen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.