610.000 Euro in 24 Stunden: "We Kick Corona" schlägt voll ein

Sportinformationsdienst

Die Spendeninitiative der Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich ist sehr gut angelaufen.

Gut 24 Stunden nach dem Start der Aktion haben die beiden Bayern-Spieler bereits über eine Million Euro eingesammelt, gemeinsam mit ihrem Startkapital von 1 Million Euro steht die am Freitag ins Leben gerufene Initiative damit bereits bei mehr als zwei Millionen Euro.


"We Kick Corona" soll sozialen Einrichtungen helfen

Mit der Internetaktion "We Kick Corona" soll karitativen, sozialen oder medizinischen Einrichtungen geholfen werden, die aufgrund der Pandemie auf sofortige Hilfe angewiesen sind. 

Nach nur wenigen Stunden hatten sich unter anderem die Nationalspieler Leroy Sane, Julian Draxler, Jonas Hector, Lukas Klostermann, Julian Brandt, Nadiem Amiri und Thilo Kehrer der Initiative angeschlossen. 

Der CHECK24 Doppelpass mit Hannovers Geschäftsführer Martin Kind und DFB-Vizepräsident Rainer Koch am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de

Hummels: "Sehr geile Aktion!"

Auch Bundesligaspieler wie Sebastian Rode, Mitchell Weiser oder Yannick Gerhardt, Legionäre wie Julian Weigl und Max Meyer sowie ehemalige Nationalspieler wie Benedikt Höwedes oder Mats Hummels zählen bereits zu den Unterstützern.

"Sehr geile Aktion! Wir als Fußballer wollen versuchen, unserer Vorbildfunktion gerecht zu werden, und vorleben, wie wir Solidarität verstehen", schrieb Hummels bei Twitter.


Goretzka und Kimmichn rufen zu Spenden auf

Aus dem Millionen-Topf, den Goretzka und Kimmich bereitgestellt haben, können Einrichtungen Soforthilfe beantragen.

Gleichzeitig rufen beide dazu auf, sich mit Spenden weiter an der Aktion zu beteiligen, "um noch mehr Einrichtungen unterstützen zu können".