6 Tonnen Gras! Schiri-Boss verhaftet

6 Tonnen Gras! Schiri-Boss verhaftet
6 Tonnen Gras! Schiri-Boss verhaftet

Der Oberaufseher der italienischen Schiedsrichtervereinigung (Associazione Italiana Arbitri, kurz: AIA), Rosario D‘Onofrio, ist wegen Drogenhandels verhaftet worden. Das berichten mehrere italienische Medien.

Der ehemalige Armee-Offizier sei nach dem Vorwurf der Mailänder Staatsanwaltschaft für einen Drogenring als Kurier tätig gewesen. Insgesamt wurden 42 Personen festgenommen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Serie A)

So habe das kriminelle Netzwerk, dem Vorwurf nach, zwischen 2019 und 2021 vor allem aus Spanien über sechs Tonnen Marihuana und Haschisch transportiert. Nach Angaben des verantwortlichen Richters sei der Vorsitzende der Disziplinarkommission des Schiedsrichterverbands vor allem für die Logistik des Drogenhandels zuständig gewesen.

Angeblich sei D‘Onofrio bereits 2020 kriminell aufgefallen. Bei einer Kontrolle wurden in seinem Auto über 35 Kilogramm Haschisch gefunden.

„Ein echter Verrat, der dem Image der gesamten AIA schweren Schaden zugefügt hat“, heißt es in der offiziellen Stellungnahme der AIA.

D‘Onofrio von Aufgaben entbunden

Noch im Juli diesen Jahres wurde D‘Onofrio vom nationalen Komitee der italienischen Schiedsrichtervereinigung für seine „besonders hervorragende Leistung“ ausgezeichnet.

Nach Bekanntgabe der Festnahme wurde D‘Onofrio vom AIA-Präsidenten Alfredo Trentalange von all seinen Aufgaben entbunden.