6,85 Millionen holen sich den Münchner 'Tatort' ins Haus

BERLIN (dpa-AFX) - Der Münchner "Tatort"-Krimi hat am Sonntagabend die Konkurrenz abgehängt. 6,85 Millionen (25,5 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr die neue Episode "Flash" ein. Die TV-Kommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) hatten auf der Suche nach einem Mörder diesmal einen Demenzkranken zu vernehmen.

Das ZDF-Melodram "Rosamunde Pilcher: Raus in den Sturm" mit Anja Antonowicz und Heio von Stetten erreichte 3,64 Millionen (13,5 Prozent). Die RTL-Show <LU0061462528> "Denn sie wissen nicht, was passiert" mit Barbara Schöneberger, Günther Jauch und Thomas Gottschalk lockte 1,88 Millionen (10,1 Prozent) an. Der Katastrophenfilm "San Andreas" mit Dwayne Johnson kam bei Sat.1 auf 1,49 Millionen (5,9 Prozent).

Zum Actionfilm "Suicide Squad" mit Will Smith und Jared Leto saßen bei ProSieben <DE000PSM7770> 1,44 Millionen (5,8 Prozent) vor dem Bildschirm. ZDFneo hatte den Hauptstadt-Krimi "Ein starkes Team: Tödliche Botschaft" mit Stefanie Stappenbeck und Florian Martens im Programm - dafür entschieden sich 960 000 Leute (3,6 Prozent). Die Reportagereihe "Die Lieblingsmarken der Deutschen: McDonald's" auf Kabel eins wollten 550 000 Menschen (2,1 Prozent) sehen. Die Vox-Kochsendung "Das perfekte Promi Dinner" hatte 350 000 Zuschauer (1,6 Prozent).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.