6:0 gegen Norwegen: Deutschland gewinnt WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen

Deutschlands Timo Werner (l) im Zweikampf mit Norwegens Haitam Aleesami

Wenn hässliche Szenen eine gute Seite haben können, dann die, dass nach ihnen manchmal schöne zu beobachten sind. Und wenn man sehr viel Glück hat – wie am Montag in Stuttgart – sogar großartige.

Die deutsche Nationalelf siegte da furios mit 6:0 (4:0) in der WM-Qualifikation gegen Norwegen. Sie fegte über das Team um den bemitleidenswerten Hertha-Torwart Rune Jarstein hinweg wie ein Orkan und entwurzelte alle Zweifel. An der Rechtmäßigkeit ihrer WM-Teilnahme im nächsten Jahr in Russland kann es die jetzt nicht mehr geben. Auch wenn die Qualifikation noch nicht endgültig perfekt ist, weil Nordirland zeitgleich gegen Tschechien 2:0 (1:0) gewann und bei zwei ausstehenden Partien nur fünf Punkte Rückstand hat.

Aber nach dem achten Sieg im achten Spiel wird Deutschland 2018 in Russland dabei sein. Die Tore gegen Norwegen erzielten Mesut Özil (10. Minute), Julian Draxler (17.), zweimal Timo Werner (23., 40.) sowie Leon Goretzka (50.) und Mario Gomez (78.). Sie waren der sportliche Rahmen für einen denkwürdigen Abend.

Das Stuttgarter Publikum zeigte sich besonders feinfühlig

Denn, und das war viel wichtiger, auch andere Zweifel wurden am Montag weggerissen, falls sie nach den peinlichen Nazi-Parolen von einigen Verwirrten in Prag aufgekommen sein sollten: dass Deutschland ein weltoffenes Land ist. Das Stuttgarter Publikum zeigte sich besonders feinfühlig für die Thematik. Es klatschte, als Norwegen zum Warmmachen auf den Rasen trat. Er klatschte auch, als es vom Stadionsprecher zur Tole...

Lesen Sie hier weiter!