500 Euro in der Tasche? 2 extrem billige Aktien, die jetzt sofort ein Kauf sind

·Lesedauer: 3 Min.
Frank Thelen Technologie Fonds
Frank Thelen Technologie Fonds

Nach einem volatilen Handel über weite Teile des Jahres und einem besonders turbulenten September haben sich viele Tech-Aktien in letzter Zeit etwas erholt. Es gibt jedoch immer noch einige vielversprechende Technologiewerte, die weit unter den jüngsten Höchstständen gehandelt werden.

Daher sollten Anleger die Gelegenheit ergreifen, angeschlagene Aktien zu kaufen, die sich stark erholen – und demnächst weiteres Wachstum verzeichnen könnten. Werfen wir einen Blick auf zwei Unternehmen mit hervorragendem Wachstumspotenzial, die derzeit attraktiv gehandelt werden.

1. PubMatic

PubMatic (WKN: A2QJL6) bietet eine auf künstlicher Intelligenz basierende Plattform, die Publishern und Anzeigenkäufern hilft, die Effizienz ihrer Werbung zu maximieren. Alphabet und Apple ändern die Standards für die Datenverfolgung, den Schutz der Privatsphäre der Nutzer und die digitale Werbung auf ihren jeweiligen mobilen Plattformen. Schlecht für Werbekunden. Risikotolerante Anleger können jedoch von dieser Unsicherheit profitieren.

Die PubMatic-Aktie ist seit ihrem Höchststand im März um rund 62 % gefallen. Das Unternehmen hat jetzt eine Marktkapitalisierung von nur 1,5 Mrd. US-Dollar und wird zum 7,1-Fachen des für dieses Jahr erwarteten Umsatzes und dem 51-Fachen der für dieses Jahr erwarteten Gewinne gehandelt. Angesichts der neuen Beschränkungen für die mobile Werbung könnte die Performance im kommenden Jahr zugegebenermaßen uneinheitlich ausfallen. Doch die aktuellen Bewertungsniveaus erscheinen recht günstig für ein Unternehmen, das in einem rasanten Tempo gewachsen ist und langfristig immer noch eine vielversprechende Wachstumsaussichten hat.

Die Umsätze von PubMatic stiegen im letzten Quartal um 88 % im Vergleich zum Vorjahr, und der Nettogewinn des Unternehmens stieg von 0,7 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal auf 9,9 Mio. US-Dollar. Das Management geht davon aus, dass es das laufende Geschäftsjahr mit einem jährlichen Umsatzwachstum von etwa 39 % abschließen wird. Trotz des Gegenwinds rechnet das Unternehmen bis 2022 mit einem jährlichen Umsatzwachstum von etwa 25 %. Es sieht also nicht so aus, als sei die Wachstumsstory des Unternehmens vorüber.

Für ein Unternehmen, das nach wie vor gute langfristige Aussichten hat, scheint PubMatic recht günstig bewertet zu sein. Ich persönlich will im Oktober noch weitere Aktien kaufen. Und ich denke, dass die Aktie geduldigen Anlegern nach wie vor starke Renditen bescheren kann.

2. Ubisoft

Es war ein enttäuschendes Jahr für die Aktionäre von Ubisoft (WKN: 901581). Der Aktienkurs des französischen Gaming-Unternehmens ist im Laufe des Jahres 2021 um etwa 45 % eingebrochen. Viele Anleger scheinen die Aktie aufgegeben zu haben.

Nachdem die Spiele von Ubisoft im Lockdown 2020 einen sprunghaften Anstieg der Interaktion verzeichneten, sind sie in diesem Jahr mit schwierigen Vergleichen konfrontiert. Es sieht so aus, als würden einige der großen Franchises des Unternehmens an Kraft verlieren. Während die Assassin’s Creed-Reihe nach wie vor gut läuft, haben Titel wie Rainbow Six und Ghost Recon an Glanz verloren. Die langen Verzögerungen bei einigen anderen Titeln deuten ebenfalls darauf hin, dass die Pipeline des Unternehmens im Vergleich zu den Wettbewerbern der Branche schwach aussieht.

Sicherlich mag Ubisoft im Vergleich zu Activision Blizzard und Take-Two Interactive uninteressant aussehen. Die Aktie sieht trotzdem recht günstig aus und bietet zu den aktuellen Kursen Multibagger-Potenzial.

Ubisoft hat derzeit eine Marktkapitalisierung von nur 6,4 Mrd. US-Dollar. Der Publisher wird derzeit zu weniger als dem 2,5-Fachen der Buchungen des letzten Jahres bewertet. Man erwartet für das laufende Geschäftsjahr nur ein einstelliges Wachstum. Die Aktien werden lediglich zum 12-Fachen des für dieses Jahr angestrebten bereinigten Betriebsergebnisses gehandelt.

Ubisoft ist weit davon entfernt, das beste Unternehmen der Gaming-Branche zu sein. Aber als Anleger sollte einen das nicht abschrecken, da es sich immer noch um eine attraktive Aktie handelt. Die Performance des Publishers könnte in nächster Zeit weiterhin etwas uneinheitlich sein. Doch die Aktien sehen zu den aktuellen Preisen sehr günstig aus, und ein einziger neuer Hit könnte die Bewertung des Unternehmens in die Höhe schießen lassen.

Der Artikel 500 Euro in der Tasche? 2 extrem billige Aktien, die jetzt sofort ein Kauf sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Keith Noonan besitzt Aktien von PubMatic, Inc., Take-Two Interactive und Ubisoft Entertainment. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet, Apple, PubMatic, Inc. und Take-Two Interactive und empfiehlt Ubisoft Entertainment . Dieser Artikel erschien am 20.10.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.