50-Pfund-Note mit Abbildung von Computer-Pionier Turing im Umlauf

·Lesedauer: 1 Min.

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Notenbank hat am Mittwoch ihre neue 50-Pfund-Note in Umlauf gebracht. Auf den überwiegend in rosa gehaltenen Scheinen ist der Computer-Pionier Alan Turing (1912-1954) abgebildet. Turing ist vor allem für seinen Beitrag zur Entschlüsselung von Nachrichten bekannt, die im Zweiten Weltkrieg vom deutschen Kriegsgegner mit den sogenannten Enigma-Maschinen codiert wurden. Fortan konnten die Briten bei dessen Kommunikation unbemerkt mitlesen.

Die Geschichte Turings hat aber auch eine tragische Komponente: Im Jahr 1952 wurde er wegen einer homosexuellen Beziehung von einem Gericht verurteilt. Um eine Haftstrafe zu umgehen, willigte er in eine Hormonbehandlung ein, die seinen Sexualtrieb hemmen sollte. Zwei Jahre später nahm er sich das Leben. Die Verurteilung wurde 2013 posthum aufgehoben.

Die neue Banknote ist aus einem Kunststoffgemisch hergestellt, das die Scheine länger haltbar macht als Papiergeld.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.