50 Cent: Dank Bitcoin hat er Millionen verdient

redaktion@spot-on-news.de (rto/spot)
Was für ein Glückspilz! Die Kryptowährung Bitcoin hat US-Rapper 50 Cent völlig überraschend Millionen beschert - für ein Album, das sich nicht verkaufte.

Kein Gold und kein Platin gab es für 50 Cents (42) letztes Album "Animal Ambition" (2014) - weder in Amerika noch sonst wo auf der Welt. Es war sein bis dato am schlechtesten verkauftes Album überhaupt. Und dennoch hat Curtis Jackson, so sein bürgerlicher Name, damit Millionen gescheffelt. Der Kryptowährung Bitcoin sei Dank.

Denn als der Longplayer 2014 veröffentlicht wurde, konnten seine Fans das Album für ein paar Bruchteile eines Bitcoins erwerben. "Jedes Geld ist Geld", sagte der Rapper damals zu seiner Entscheidung. Wohlgemerkt: 2014 war die Kryptowährung bei Weitem nicht so verbreitet und in aller Munde wie heute. Wie das US-Promi-Portal "TMZ" nun unter Berufung auf Insider berichtet, kamen damals rund 700 Bitcoins zusammen. Diese hatten bei dem damaligen Bitcoin-Kurs einen Wert von umgerechnet rund 400.000 Euro.

Glückliche Entscheidung

Wie sich heute rausstellt, war das eine sehr weise oder eben sehr glückliche Entscheidung. Denn wie "TMZ" weiter berichtet, hat 50 Cent die Bitcoins auf seinem Konto vergessen. Im vergangenen Jahr explodierte der Kurs, mittlerweile ist ein Bitcoin etwas mehr als 9.000 Euro wert. Die 700 Bitcoins des Rappers sind damit über sechs Millionen Euro wert. Auf Twitter schrieb der Rapper: "Entschuldigung, ich weiß, ich mache euch krank... aber ich hole mir meinen Geldsack."

Foto(s): Tinseltown / Shutterstock.com