5 Kennzahlen, die jeder zu Walt Disneys Streamingdienst Disney+ kennen sollte!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Der Streaming-Dienst von Walt Disney (WKN: 855686), Disney+, schlug ein wie eine Bombe. Innerhalb von einem halben Jahr konnte der Dienst bereits einen Kreis von 50 Mio. zahlenden Abonnenten aufbauen. Damit hat man die Erwartungen des Marktes und des Managements deutlich übertroffen.

Zwar kann der erfolgreiche Start nicht über die aktuell schwierige Zeit hinwegtäuschen. Immerhin führen die Schließungen in Freizeitparks und Kinos zu starken Einbußen in zwei wichtigen und milliardenschweren Segmenten. Aber es gibt Lichtblicke, der aktuellen Situation zum Trotz.

Die 50 Mio. Nutzer bis jetzt sind allerdings bloß eine Kennzahl, die man als Investor jetzt kennen sollte, zumal auch diese lediglich einen Wert der Vergangenheit repräsentiert. Werfen wir heute einen Foolishen Blick auf fünf weitere wichtige Kennzahlen, die jetzt zum Streamingdienst relevant sind.

1. Durchschnittlicher Umsatz je Nutzer

Eine weitere Kennzahl, die für den operativen Erfolg von Disney+ womöglich mittel- bis langfristig interessanter wird, ist der durchschnittliche Umsatz je Nutzer. Das Maus-Haus kommt hier zum ersten Quartal dieses Börsenjahres auf einen Wert in Höhe von 5,63 US-Dollar. Ein zunächst starker Wert, der jedoch einiges an Interpretationsspielraum benötigt.

Einerseits sollten Investoren dabei bedenken: Dieser Wert ist einer der Vergangenheit. Zum Stichtag 31. März ist der Streaming-Dienst in Europa gerade erst einmal gestartet. Sprich, die Datenbasis könnte womöglich bedeutend geringer gewesen sein. Das impliziert vielleicht auch, dass einige Rabatte nicht in den Durchschnitt mit aufgenommen sind. Der Wert könnte kurzfristig daher noch sinken. Walt Disney bewirbt seinen Streaming-Dienst in vielen Regionen schließlich mit unterschiedlichen Konzepten und Probiervarianten.

Mittel- bis langfristig sollte dieser Wert jedoch bedeutend höher ausfallen. Die monatlichen Kosten liegen schließlich bei 6,99 US-Dollar. Beziehungsweise auf Jahresbasis bei 69,99 US-Dollar, was einem Wert in Höhe von 5,83 US-Dollar entspricht. Wobei gerade Wechselkurse zum Euro (hierzulande kostet Disney+ schließlich das gleiche, bloß in Euro!) zu einem besseren Ergebnis und höheren Durchschnitt führen können. Walt Disney könnte mit einem höheren Durchschnittspreis nach den Rabatten somit das Wachstum noch einmal vergrößern.

2. Durchschnittliches Nutzerwachstum pro Woche

Eine zweite Kennzahl, die interessant sein könnte, ist das durchschnittliche Nutzerwachstum je Woche. Zumindest bis jetzt. Als Walt Disney das letzte Update zu den besagten 50 Mio. Abonnenten bekannt gegeben hat, war der Streaming-Dienst ca. 26 Wochen am Start. Sprich, in jeder Woche hat Walt Disney ca. 1,92 Mio. Abonnenten gewinnen können. Wobei das Momentum in einigen Wochen teilweise natürlich größer war. Insbesondere bei Starts ist das Interesse stets groß.

Wird Walt Disney eine solche Dynamik aufrechterhalten können? Nein, ich schätze nicht. Gerade nach einer starken Phase der regionalen Expansion wird sich das Wachstum vermutlich etwas verlangsamen. Allerdings könnten kurzfristig mit weiteren Regionen, in die expandiert wird, ein weiterhin starkes Wachstum an der Tagesordnung sein.

Die mittelfristigen Ziele scheinen jedenfalls deutlich früher in Reichweite zu sein. Wobei Walt Disney mit seinem starken durchschnittlichen Wachstum in den ersten Wochen und Monaten bereits einen starken Meilenstein präsentieren konnte.

3. Die mittelfristigen Ziele

Apropos mittelfristige Ziele: Das sind für heute unsere letzten beiden Kennzahlen. Walt Disney selbst rechnet offiziell noch immer mit einem Nutzerkreis in einer Spanne zwischen 60 und 90 Mio. bis zum Ende des Jahres 2024. Eine Prognose, die schon heute ein wenig überholt ist.

Zumindest die 60 Mio. Abonnenten könnten schließlich noch im ersten Jahr erreicht werden können. Die eigentliche Frage, die jetzt relevant wird, ist: Wird Walt Disney bis zum November weitere 10 Mio. Abonnenten gewinnen können? Trotz mehr Freizeit draußen, trotz besserem Wetter, aber gerade mit der Aussicht auf weitere Coronaeinschränkungen lautet die Antwort vermutlich: Ja.

Wie sieht es hingegen mit den 90 Mio. Abonnenten aus? Die 50 Mio. Abonnenten innerhalb eines halben Jahres sind jedenfalls ein starker Indikator dafür, dass dieser Wert ebenfalls erreicht werden kann. Vermutlich bereits früher. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie das Nutzerwachstum in den weiteren Quartalen anhält. Ein weiteres starkes Quartal mit einem zweistelligen Nutzerwachstum im Millionenbereich könnte jedenfalls dafürsprechen, dass auch diese Prognose zu Makulatur wird. Allerdings sollten wir, insbesondere nach dem Angriff auf Europa, zunächst einen Blick auf weitere Zahlen und das weitere Wachstum riskieren.

Starke Anfangsdynamik, wie geht es weiter?

Die heute thematisierten fünf Kennzahlen zeigen eines sehr deutlich: Die Anfangsdynamik bei Disney+ war gigantisch. Allerdings sollten Investoren jetzt abwarten, ob dieses Momentum anhält. Oder ob es nach der starken regionalen Expansion einige Dämpfer gibt. Die untere Prognosespanne von 60 Mio. Abonnenten bis zum Ende des Jahres 2024 scheint in jedem Fall erreichbar, vielleicht noch in diesem Jahr. Was den Rest angeht, wird die Zeit zeigen. Oder vielleicht bereits das nächste Quartal.

The post 5 Kennzahlen, die jeder zu Walt Disneys Streamingdienst Disney+ kennen sollte! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short July 2020 $115 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2020