5.000 Dollar! Kuriose Stutzen-Strafe in der NFL

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Kuriose Geldstrafe in der NFL. JuJu Smith-Schuster und James Conner von den Pittsburgh Steelers müssen für das falsche Tragen ihrer Stutzen zahlen.

Die Regeln des American Football sind teilweise sehr kompliziert. Das gilt nicht nur für das Sportliche. Auch die Ausstattung der Spieler ist genau reglementiert.

Das wurde nun zum Problem für zwei Profis der Pittsburgh Steelers. JuJu Smith-Schuster und James Conner trugen im Spiel gegen die Tennessee Titans ihre Stutzen nicht hoch genug, bemängelte die NFL.

Die beiden Steelers-Stars bekamen in der Folge des Spiels Post von der Liga. Smith-Schuster teilte den Brief über Instagram.

Lesen Sie auch: Europäische Football-Liga geplant

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben

Geldstrafe für Smith-Schuster und Conner

Die NFL brummte dem 23-Jährigen und seinem Kollegen eine Geldstrafe von jeweils 5.000 Dollar auf. Mit der Begründung, dass die Stutzen die "Unterschenkel nicht komplett abdecken". Die Socken müssen in der NFL an die Hose anschließen.

Der Wide Receiver nahm die Strafe mit Humor. In seiner Instagram-Story schob er mit einem Emoji hinterher: "Macht euch keine Sorgen, James wurde ebenfalls bestraft."

Sportlich läuft es für die Steelers momentan sehr gut. Sie sind als einziges NFL-Team noch ungeschlagen.

JuJu Smith-Schuster kommt bisher auf drei Touchdowns bei einem Raumgewinn von 346 Yards. James Conner erlief 498 Yards und sogar schon fünf Touchdowns.