4 der welweit wachstumsstärksten Aktien bis 2024

·Lesedauer: 7 Min.

Wichtige Punkte vorab:

  • Historisch niedrige Kreditzinsen beflügeln die Wachstumsaktien.

  • Das Umsatzwachstum vermittelt den Anlegern nicht immer ein vollständiges Bild eines Unternehmens.

Seit dem Ende der Rezession vor über zwölf Jahren beherrschen Wachstumswerte die Wall Street. Die Kombination aus historisch niedrigen Kreditzinsen und einer äußerst entgegenkommenden US-Notenbank hat es schnell wachsenden Unternehmen ermöglicht, billige Kredite aufzunehmen. So war ein rasantes Wachstum möglich.

Doch für einige Wachstumswerte beginnt der Weg nach oben erst jetzt gerade. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass sich die Konsensschätzungen der Wall Street ändern können, wird für die folgenden vier Unternehmen zwischen 2020 und 2024 ein Umsatzwachstum zwischen 509 % und 3.324 % erwartet. Damit gehören sie zu den am schnellsten wachsenden Aktien der Welt.

Novavax: Erwartetes Umsatzwachstum bis 2024 von 711 %

Die erste Aktie mit einem wahnsinnigen Umsatzwachstumspotenzial ist die Biotech-Aktie Novavax (WKN: A2PKMZ). Nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 475,6 Mio. US-Dollar erzielt hat, erwartet die Wall Street bis 2024 einen Jahresumsatz von fast 3,86 Mrd. US-Dollar (Konsens).

Der Impfstoff NVX-CoV2373 gegen COVID-19 ist für Novavax ein echter Verkaufsschlager. Obwohl es bei einem COVID-19-Impfstoff auf mehr ankommt als nur auf die Schlagzeile der Impfstoffwirksamkeit (VE), konnte Novavax in zwei groß angelegten Studien mit VEs von 89,7 % (britische Studie) bzw. 90,4 % (US-amerikanische und mexikanische Studie) überzeugen. Diese beeindruckenden Werte dürften Novavax dabei helfen, die scheinbar weniger wirksamen COVID-19-Impfstoffe von Johnson & Johnson und AstraZeneca zu verdrängen und zur Nummer 3 der COVID-19-Impfstoffhersteller weltweit aufzusteigen.

Die große Hürde für Novavax war bisher nicht die Wirksamkeit, sondern die Ausführung. Es wurden Bedenken hinsichtlich der Reinheit der produzierten Impfstoffe geäußert. Zudem mussten die Aktionäre von Novavax zahlreiche Verzögerungen bei der Beantragung von Notfallgenehmigungen (EUA) in wichtigen Märkten hinnehmen. Die gute Nachricht ist, dass das Management diese Hürden endlich zu überwinden scheint: NVX-CoV2373 erhielt vor weniger als zwei Wochen seine erste EUA in Indonesien und das Unternehmen beantragte die vorläufige Zulassung in Australien, Kanada und Neuseeland.

Was die Anleger wirklich im Auge behalten sollten, ist das Entwicklungsprogramm des Unternehmens für Kombinationsimpfstoffe. Novavax arbeitet an einer Kombination aus Grippe- und COVID-19-Impfstoff, die möglicherweise noch vor der Konkurrenz starten könnte. Wenn Novavax weiterhin führend in der Innovation ist, könnte die Aktie zur derzeitigen Bewertung ein absolutes Schnäppchen sein.

Jushi Holdings: Erwartetes Umsatzwachstum bis 2024 von 1.023 %

Es sollte niemanden überraschen, dass die US-Cannabis-Aktien auf dem besten Weg sind, bis 2024 zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen zu gehören. Die USA sind das Epizentrum des legalen Cannabis-Markts.

Der Small-Cap-Multi-State-Operator (MSO) Jushi Holdings (WKN: A2PMFM) will von diesem schnellen Wachstum profitieren. Schätzungen von FactSet zufolge wird der Umsatz von Jushi von 80,8 Mio. US-Dollar im Jahr 2020 auf 907 Mio. US-Dollar im Jahr 2024 steigen.

Im Moment ist Jushi noch ein kleiner Player. Das Unternehmen hat vor Kurzem seine 26. Verkaufsstelle eröffnet, was im Vergleich zu manchem US-Konkurrenten wenig ist. Jushi hat allerdings einen guten Plan, um das Geschäft auszubauen.

Der Schlüssel zum Erfolg dieses Unternehmens liegt in der Konzentration auf Cannabis-Märkte mit begrenzten Lizenzen. Insbesondere sollte Jushi einen Großteil seiner Einnahmen aus Virginia, Pennsylvania und Illinois beziehen. Abgesehen davon, dass alle drei Märkte über ein jährliches Umsatzpotenzial in Milliardenhöhe verfügen (Illinois hat 2020 bereits die 1-Milliarden-US-Dollar-Marke beim Jahresumsatz mit Cannabis überschritten), beschränken sie alle die Vergabe von Einzelhandelslizenzen.

Illinois und Pennsylvania begrenzen die Anzahl der in Betrieb befindlichen Abgabestellen sowie die Anzahl der Lizenzen, die ein einzelnes Unternehmen besitzen kann. Virginia hingegen vergibt die Lizenzen nach Gerichtsbarkeit. Der Punkt ist, dass die Regulierungsbehörden absichtlich den Wettbewerb einschränken. Das gibt Jushi eine gute Gelegenheit, seine Marken aufzubauen und eine treue Anhängerschaft zu gewinnen.

Darüber hinaus hat das Management von Jushi trotz seiner geringen Größe einen Teil des Kapitals des Unternehmens umsichtig eingesetzt, um Apotheken in attraktiven Märkten zu erwerben. In Kürze wird Jushi einen Store in Las Vegas, Nevada, besitzen und Anfang dieses Jahres hat sich das Unternehmen in Südkalifornien eingekauft. Kalifornien ist gemessen am Jahresumsatz der größte Cannabis-Markt der Welt.

Zogenix: Erwartetes Umsatzwachstum bis 2024 von 3.324 %

Novavax ist nicht die einzige Biotech-Aktie, deren Umsätze bis 2024 voraussichtlich in die Höhe schnellen werden. Der Small-Cap-Arzneimittelhersteller Zogenix (WKN: A14V7E) dürfte seinen Jahresumsatz von 13,6 Mio. US-Dollar im Jahr 2020 auf geschätzte 467 Mio. US-Dollar im Jahr 2024 steigern – ein Plus von mehr als 3.300 %.

Der Hauptumsatzträger von Zogenix ist Fintepla, ein Medikament, das derzeit von der Food and Drug Administration (FDA) zur Behandlung einer seltenen Form von Epilepsie im Kindesalter, dem Dravet-Syndrom, zugelassen ist. Der Nettoumsatz von Fintepla übertraf bis September 2021 51 Mio. US-Dollar.

Der eigentliche Schlüssel zu diesem enormen Umsatzwachstum liegt jedoch darin, dass Zogenix das Anwendungsgebiet von Fintepla erweitert. Im letzten Quartal reichte das Unternehmen bei der FDA einen ergänzenden Antrag für ein neues Medikament ein, um auch das Lennox-Gastaut-Syndrom (LGS) einzubeziehen. LGS ist eine weitere seltene Form der Epilepsie im Kindesalter.

Kürzlich veröffentlichte Zwischenergebnisse der laufenden offenen Phase-3-Studie mit Fintepla für LGS-Patienten zeigten eine mediane Anfallsreduktion von 39,4 % nach drei Monaten und 51,8 % für Patienten, die zwischen dem 10. und 12. Lebensjahr erkrankten. Mit anderen Worten: Fintepla scheint gute Chancen zu haben, dass die Zulassung im Jahr 2022 erweitert wird.

Das größte Fragezeichen für Zogenix ist, wie es in den Bereich Dravet/LGS passen wird. Der auf Cannabinoide fokussierte Arzneimittelhersteller GW Pharmaceuticals, der von Jazz Pharmaceuticals übernommen wurde, hat Zogenix mit Epidiolex auf dem Markt geschlagen. In Anbetracht der Tatsache, dass es bisher nur wenige gezielte Behandlungen für Dravet/LGS-Patienten gab, könnten beide Unternehmen nebeneinander bestehen. Aber das wird die Zeit zeigen.

Coinbase Global: Erwartetes Umsatzwachstum bis 2024 von 509 %

Ein viertes und letztes Unternehmen, das sich bis 2024 als eine der am schnellsten wachsenden Aktien der Welt qualifiziert, ist die Kryptowährungsbörse und das digitale Ökosystem Coinbase Global (WKN: A2QP7J). Coinbase, das Anfang dieses Jahres an die Börse ging, verzeichnete im Jahr 2020 einen Umsatz von 1,28 Mrd. US-Dollar. Bis 2024 dürfte das Unternehmen einen Jahresumsatz von fast 7,8 Mrd. US-Dollar erzielen.

Das schnelle Wachstum von Coinbase ist darauf zurückzuführen, dass es die bevorzugte Plattform für den Handel mit und die Investition in Kryptowährungen ist. Zwischen dem dritten Quartal 2020 und dem dritten Quartal 2021 hat sich die Zahl der monatlich transagierenden Nutzer auf 7,4 Millionen mehr als verdreifacht, während das auf der Plattform gehaltene Vermögen von 36 Mrd. US-Dollar auf 255 Mrd. US-Dollar gestiegen hat. Solange die Haupteinnahmequellen von Coinbase weiterlaufen – Bitcoin und Ethereum – hat das Unternehmen gute Chancen, äußerst profitabel zu bleiben.

Von den vier hier aufgelisteten wachstumsstarken Unternehmen ist Coinbase jedoch die Aktie mit dem größten Risiko. Das liegt daran, dass Coinbase zu sehr von den Einnahmen der beiden großen Kryptowährungsunternehmen abhängig ist, und die Stimmung der Anleger kann sich schlagartig ändern.

Und obwohl Coinbase mehr als 73 Millionen verifizierte Nutzer hat, wäre es für eine konkurrierende Plattform nicht schwierig, die von ihr erhobenen Gebühren zu unterbieten. Wir haben beobachtet, wie diese Preiskämpfe das Ertragspotenzial traditioneller Brokerfirmen an der Wall Street untergraben haben. Das gleiche Schicksal dürfte wohl auch Coinbase erwarten.

Ich erwarte, dass wir diese Umsatzerwartungen für 2023 und darüber hinaus in den kommenden Monaten und Jahren schrumpfen sehen werden.

Der Artikel 4 der welweit wachstumsstärksten Aktien bis 2024 ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Sean Williams besitzt Aktien von Jushi Holdings. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin, Ethereum, FactSet Research Systems und Jushi Holdings. The Motley Fool empfiehlt Johnson & Johnson. Dieser Artikel erschien am 11.11.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.