4 Vorsätze für das Investieren im neuen Jahr

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum

Bei dem kalten Wetter in vielen Teilen des Landes, dem Schnee, der kürzlich gefallen ist, und den Weihnachtseinkäufen, die in vollem Gange sind, sind die Zeichen da, dass das neue Jahr fast vor der Tür steht. Viele Menschen können es zweifellos nicht erwarten, die Seite in ihrem Kalender umzublättern, um im Jahr 2021 neu zu beginnen. Schließlich war dieses Jahr mit der Pandemie, der Rezession und den sozialen Distanzierungsmaßnahmen ein schwieriges Jahr.

Kurz bevor das Jahr 2021 beginnt, ist es ein guter Zeitpunkt, um Neujahrsvorsätze für deine Finanzen und dein Portfolio zu fassen, damit das nächste Jahr besser wird als dieses.

1. Ziele setzen

Wenn es ums Investieren geht, sollte man damit anfangen, sich Ziele zu setzen. Diese sind natürlich für jede Person anders, aber der Schlüssel ist zu wissen, was du willst. Vielleicht möchtest du diese sogar in kurzfristige und langfristige Ziele unterteilen. Zum Beispiel möchtest du vielleicht genug Geld sparen, um im nächsten Jahr deinen Traumurlaub zu machen oder eine Anzahlung auf ein Haus zu leisten. Ein Ziel, das weiter in der Zukunft liegt, könnte die Finanzierung der College-Ausbildung deiner Kinder sein.

Der erste Schritt ist herauszufinden, was du willst, und dann kannst du einen Plan erstellen, um es zu erreichen. Du solltest auch deine Fortschritte im Laufe des Jahres überprüfen, um zu sehen, ob du auf dem richtigen Weg bist oder ob du etwas nachbessern musst.

2. Lege deinen Weg zum Investieren fest

Sobald du deine Ziele festgelegt hast, schlage ich vor, dass du dir überlegst, welche Art von Investitionen du haben möchtest. Bist du auf der Suche nach langsamer wachsenden, dividendenstarken Unternehmen? Es gibt eine Reihe dieser Aktien, wie z. B. Kimberly-Clark, das seine Dividende seit 48 Jahren in Folge erhöht hat, oder Colgate-Palmolive, das 57 jährliche Erhöhungen vorweisen kann.

Oder bist du auf der Suche nach schneller wachsenden Unternehmen, die mehr Potenzial bieten, aber derzeit keine Dividende zahlen?

Der Schlüssel ist, dass deine Investitionen deiner Risikotoleranz entsprechen und mit deinen Zielen übereinstimmen. Für deine kurzfristigen Ziele kannst du in sicherere Alternativen investieren, während du für deine längerfristigen Ziele vielleicht in Aktien investieren möchtest, da du so die Höhen und Tiefen des Marktes besser aussitzen kannst.

Es muss auch nicht nur in eine Richtung gehen. Du kannst einen Teil deines Geldes, das du den Aktien gewidmet hast, nehmen und sowohl in dividendenstarke Aktien als auch in schneller wachsende Unternehmen investieren.

3. Anfangen

Du brauchst auch keinen großen Betrag, um loszulegen. Lass dich davon also nicht zurückhalten. Du kannst einzahlen, was du übrig hast, und es dann mit der Zeit aufstocken. Eine Strategie ist es, den Durchschnittskosteneffekt zu nutzen, um regelmäßig den gleichen Betrag zu investieren.

Der Betrag und das Zeitintervall sind dir überlassen. Aber das Wichtigste ist, dass du loslegst und dich nicht von fehlenden Mitteln zurückhalten lässt.

4. Überprüfe deine Investitionen

Es ist auch klug, sich Zeit zu nehmen, um deine Investitionen regelmäßig zu überprüfen. Alle sechs Monate oder einmal pro Jahr sollte ausreichen. Wenn du deine Investitionen durchgehst, kannst du sehen, was passiert und entscheiden, ob du sie in deinem Portfolio behalten oder verkaufen willst.

Leider stecken viele Menschen mehr Arbeit in die Entscheidung, ob sie investieren wollen und überspringen diesen Schritt. Aber das wird dir helfen, deine Investitionen auf Kurs zu halten.

Niemand weiß, was die Zukunft bringt, aber wenn du dich an diese Vorsätze hältst, bist du schon mal gut für den Erfolg deiner Investitionen positioniert.

The post 4 Vorsätze für das Investieren im neuen Jahr appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Lawrence Rothman auf Englisch verfasst und am 27.12.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021