4 erschreckend einfache Wege, um an der Börse Geld zu verlieren

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr

Dein Ziel als Investor ist es, Geld zu verdienen – nicht zu verlieren. Aber wenn du nicht aufpasst, könntest du im letzteren Szenario landen, vor allem wenn du Folgendes tust.

1. Unvernünftig handeln

Börsencrashs passieren immer wieder, aber es ist die Art und Weise, wie du reagierst, die dich vor Verlusten bewahren kann. Eine Sache, an die du denken musst, ist, dass du an der Börse kein Geld verlierst, es sei denn, du verkaufst Investitionen für weniger, als du für sie bezahlt hast.

Wenn du in Panik gerätst, wenn der Wert der Aktien sinkt, und deine Investitionen verkaufst, wenn sie im Minus sind, wirst du Verluste einfahren. Wenn du aber abwartest, stehen die Chancen gut, dass sich dein Portfolio vollständig erholt und du keinen Cent verlierst.

2. Häufig handeln

Das häufige Kaufen und Verkaufen von Aktien kann sich für dich als sehr nachteilig erweisen. Nicht nur, dass du Geld durch Provisionen verlierst, sondern wenn du Aktien verkaufst, um den Markt zu timen, kannst du dich verbrennen.

Studien haben immer wieder bewiesen, dass das Timen des Marktes einfach kein effektiver Weg ist, um seinen Wohlstand zu vermehren. Eine bessere Wette? Setze eine Strategie wie den Durchschnittskosteneffekt ein, bei der du in bestimmten Zeitabständen investierst.

3. Auf die Misserfolge von Unternehmen wetten

Viele Leute verdienen Geld, indem sie Aktien leerverkaufen. Aber wenn du nicht wirklich weißt, was du tust, könntest du am Ende Geld verlieren, indem du darauf wettest, dass die Werte der Aktien fallen statt steigen. Schau dir nur den kürzlichen Short Squeeze an, der passierte, als GameStop Anfang des Jahres explodierte.

Wenn du eine Aktie shortest, solltest du dir eine suchen, die eher unter dem Radar ist. Und stelle sicher, dass du die damit verbundenen Risiken wirklich verstehst, bevor du irgendetwas machst.

4. Kaufe viele Penny-Aktien

Penny Stocks sind für Investoren wegen ihres niedrigen Kurses attraktiv. Aber Penny Stocks sind in der Regel ziemlich spekulativ, und auch wenn sie nicht besonders teuer sind, kannst du trotzdem Geld verlieren, wenn ihr Wert sinkt.

Ein besserer Ansatz? Wähle gut etablierte Unternehmen, die öffentlich gehandelt werden. Somit weißt du, dass sie Rechenschaft ablegen müssen und du kannst auf ihre Beständigkeit vertrauen.

Wenn du wenig Geld zur Verfügung hast, kannst du dir überlegen, ob du nicht lieber Bruchteile von Aktien anstatt Penny Stocks kaufst. Auf diese Weise bist du nicht so eingeschränkt, in welche Unternehmen du investieren kannst. Obwohl nicht jede Aktie in Bruchteilen erhältlich ist, sind es viele, und eine wachsende Anzahl von Depotbanken eröffnet diese Option.

Du arbeitest hart, um dein Geld zum Investieren zu verdienen, also ist das Letzte, was du tun willst, es zu verspielen. Die oben genannten Schritte könnten sich als katastrophal für dein Bestreben, Wohlstand aufzubauen, erweisen, also falle ihnen nicht zum Opfer.

Trainiere stattdessen dein Gehirn, um mit der Volatilität der Börse umzugehen, begrenze das Ausmaß, in dem du Aktien kaufst und verkaufst, vermeide es, Aktien zu leerverkaufen, es sei denn, du bist wirklich zuversichtlich, dass du es schaffen kannst, und halte dich von sogenannten Schnäppchenaktien fern, die vielleicht sehr wenig kosten, aber keine großartigen Unternehmen sind.

Der Artikel 4 erschreckend einfache Wege, um an der Börse Geld zu verlieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 03.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021