4. Corona-Impfung für alle über 60 in Europa empfohlen

Die Gesundheitsbehörden der Europäischen Union raten allen über 60 Jahren zu einer vierten Impfung zum Schutz vor Covid-19.

"Angesichts des erneuten Anstiegs der Fälle und Krankenhauseinweisungen mit Beginn des Sommers fordere ich alle auf, sich so schnell wie möglich impfen und boostern zu lassen." Das erklärte die EU-Kommissarin für Gesundheitsfragen Stella Kyriakides an diesem Montag. Und weiter: "Es ist entscheidend, dass sich alle über 60 und alle vulnerable Personengruppen so schnell wie möglich den zweiten Booster holen."

In Deutschland gibt das Robert Koch-Institut die 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen mit dem Coronavirus an diesem Montag, den 11. Juli 2022, mit 661,4 an. Allerdings werden nur PCR-Tests gezählt und die tatsächliche Infektionsrate ist wahrscheinlich viel höher.

Die zweiten Booster könnten laut Gesundheitsbehörde ECDC mindestens vier Monate nach der letzten Impfung verabreicht werden, wobei der Schwerpunkt auf Personen liegt, die vor mehr als sechs Monaten eine Auffrischung erhalten haben.

Die derzeit zugelassenen Impfstoffe sind nach Angaben von Expertinnen und Experten weiterhin hochwirksam bei der Verringerung von COVID-19-Hospitalisierungen, schweren Erkrankungen und Todesfällen im Zusammenhang mit neu auftretenden SARS-CoV-2-Varianten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.