33 Jahre nach “Breakfast Club”: Molly Ringwalds stylisches Red-Carpet-Comeback

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Molly Ringwald begeisterte auf dem roten Teppich in New York. (Bild: Getty Images)

Als der Kultfilm “Breakfast Club – Der Frühstücksclub” 1985 über die Kinoleinwände flimmerte, wollten alle Teenager-Mädels aussehen wie sie: Claire Standish, gespielt von Molly Ringwald. Die mittlerweile 50-Jährige beweist mit ihrem Auftritt bei der SAG-AFTRA Foundation Conversation in New York, dass sie noch immer eine echte Stilikone ist.

Bei der jährlichen SAG-AFTRA Foundation Conversation trifft sich das Who is Who der Hollywood-Elite. Bei dem Event im Robin Williams Center in New York kommen etablierte Schauspielgrößen und Nachwuchstalente zusammen und tauschen ihre Erfahrungen im Showbusiness aus. Eine Lady, bei der Auftritte auf dem roten Teppich eher spärlich gesät sind, wurde zum absoluten Hingucker des Abends: Molly Ringwald.

Durch ihre Rolle als Claire Standish wurde Molly Ringwald (2. v. r.) in den 1980ern zu einem Kultstar. (Bild: ddp/interTOPICS/mptv)

Auf dem Red Carpet zog sie die Objektive der anwesenden Fotografen in einem schwarz-roten Seidendress mit floralem Design auf sich. Die Wickeloptik des Kimonokleides setzte die feminine Silhouette der Schauspielerin perfekt in Szene. Abgerundet wurde der edle Look durch farblich passende Samtpumps. Die rote Mähne, die von jeher ihr Markenzeichen ist, hatte sie mit einer verspielten Hochsteckfrisur gebändigt. Es wird schnell klar: Molly Ringwald ist auch styletechnisch erwachsen geworden.

Ihr Trendlook aus “Breakfast Club”

Als Claire Standish erreichte sie im zarten Alter von nur 17 Jahren Weltruhm. Ihr Signature-Look im “Breakfast Club”: ein Midi-Rock, kniehohe Boots, ein lässiges Shirt mit hochgekrempelten Ärmeln und ein Oversize-Blazer. Was die Leinwandheldin damals getragen hat, feiert mehr als drei Jahrzehnte nach der Erstveröffentlichung des Films ein Fashion-Revival. Fashion-Blogger würden bei diesen Retro-Teilen im Second-Hand-Laden sicher direkt zuschlagen.

Judd Nelson, Molly Ringwald, Emilio Estevez, Ally Sheedy, Regisseur John Hughes und Anthony Michael Hall schrieben im Jahr 1985 Kinogeschichte. (Bild: ddp/interTOPICS/mptv)

Das macht Molly Ringwald heute

Auch heute ist Molly Ringwald noch immer im Schauspielbusiness aktiv. Besonders wohl fühlt sie sich mittlerweile am Broadway, so war sie unter anderem in dem Theaterstück “Modern Orthodox” an der Seite von “American Pie”-Star Jason Biggs zu sehen. Zuletzt konnte man sie in der Rolle der Mary Andrews in der Erfolgsserie “Riverdale” bewundern. Sie ist zum zweiten Mal verheiratet und zieht mit Ehemann Panio Gianopoulos drei Kinder groß.